2007-09-06 Einsatz: Leicht entzündbare Flüssigkeit illegal entsorgt in Langerwehe

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Langerwehe
Ortsteil: Langerwehe
Datum:

06.September 2007 15:00

Quellen
Haupt-Quelle

Polizei

Wegen des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Stoffen und weiterer Delikte ermittelt die Polizei derzeit gegen einen 57-jährigen Lkw-Fahrer aus Alsdorf. Er hatte am Donnerstagnachmittag aus einem defekten Fass ausgelaufene Chemikalien an einer Waschanlage entsorgt. Der Betreiber einer Kfz-Waschanlage im Gewerbegebiet war gegen 14.45 Uhr auf einen Lkw auf seinem Gelände aufmerksam geworden. Nachdem er erkannt hatte, dass der Führer des Fahrzeuges eine für ihn unbekannte Flüssigkeit in einen Ölabscheider hatte laufen lassen, verständigte er Feuerwehr und Polizei. Auch eine Vertreterin des zuständigen Ordnungsamtes erschien vor Ort. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Alsdorfer mehrere Fässer mit Druckfarbe von Würselen nach Langerwehe zu transportieren hatte. Trotz einer nach seiner Meinung ordnungsgemäßen Verladung der Behältnisse war es zu einem Schaden an einem der Fässer mit der leicht entflammbaren Chemikalie gekommen. Daher hatte er versucht, die Havarie an der Waschanlage zu beheben und das Fahrzeug zu säubern. Nach den weiteren Feststellungen war der Inhalt des Fasses noch nicht in die Kanalisation oder das Grundwasser gelangt. Dennoch musste eine Spezialfirma zur Behebung der Verunreinigung angefordert und eingesetzt werden.

Persönliche Werkzeuge