2007-10-15 Einsatz: Schwerer Verkehrsunfall auf der B-56 bei Freialdenhoven

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Aldenhoven
Ortsteil: Freialdenhoven
Datum:

15.Oktober 2007 19:12

Statistik
Einheiten:

ca. 40

Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca.2 Stunden

Quellen
Weitere Quelle


Die Feuerwehr wurde zum Abstreuen von Betriebsmitteln sowie dem Ausleuchten der Einsatzstelle alarmiert, da sich die Unfallstelle auf ca. 200m erstreckte.

Pressebericht Jülicher Zeitung

Freialdenhoven. Ein gewagtes Überholmanöver hat am Montagabend einen schweren Unfall mit zwei Verletzten auf der B 56 zur Folge gehabt. Ein 32-jähriger Lastzugfahrer aus Kerkrade fuhr gegen 19 Uhr in Richtung Aldenhoven, als plötzlich ein 24-jähriger Autofahrer aus Aachen versuchte, ihn in Höhe der Zufahrt nach Siersdorf zu überholen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug einer 35-Jährigen aus Übach-Palenberg, die ihm entgegenkam.

Der Aufprall war so heftig, dass der Aachener gegen den Lastzug geschleudert wurde. Der Wagen der Frau kam erst rund 100 Meter entfernt zum Stehen. Beide Fahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus Linnich gebracht.

Der Lastzugfahrer blieb unverletzt. Die Wehrleute aus der Gemeinde Aldenhoven unterstützten die Rettungsarbeiten und leuchteten die Straße komplett aus. Für die Zeit der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die B 56 gesperrt

Bericht Radio Rur

Aldenhoven (ots) - Zwei verletzte Fahrzeuginsassen, geschätzte 25.000 Euro Sachschaden und eine mehr als zweistündige Vollsperrung waren die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Montagabend auf der B 56 bei Aldenhoven ereignet hat. Um 18.50 Uhr hatte ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Aachen die B 56 aus Richtung Puffendorf in Fahrtrichtung Aldenhoven befahren. In Höhe der Einmündung zur nach Siersdorf führenden K 12 überholte der 24-Jährige Zeugenangaben zufolge in der dortigen 70-km/h-Zone einen vorausfahrenden Pkw sowie einen davor fahrenden Lkw mit Anhänger. Als er dann vor dem Gespann wieder einscheren wollte, dieses jedoch aufgrund einer Verkehrsinsel nicht möglich war, fuhr er kurzerhand links an der Insel vorbei. Somit benutzte er den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo er mit einer entgegen kommenden 36-jährigen Pkw-Fahrerin aus Übach-Palenberg zusammen stieß. Anschließend schleuderte der Wagen des Aacheners wieder zurück auf seine eigentliche Richtungsfahrbahn, wo er von der Front des überholten Lkw erfasst wurde. Der in den Niederlanden wohnende Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die beiden anderen Beteiligten jedoch mussten mit einem RTW zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Die 36-Jährige musste mit schweren Verletzungen sogar zur weiteren ärztlichen Behandlung dort stationär verbleiben. Ein Abschleppdienst holte später die beiden erheblich beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Pkw von der Unfallstelle. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste die B 56 bis 21.00 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.

ots Originaltext: Polizei Düren

Persönliche Werkzeuge