2008-03-21 Einsatz: Verkehrsunfall eingeklemmte Person in Abenden

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Verkehrsunfall
Gemeinde: Nideggen
Ortsteil: Abenden
Ortsbeschreibung: L 249
Datum:

21.März 2008 18:38

Statistik
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

Homepage Feuerwehr Nideggen

Informationen zum Einsatzablauf

Das Fahrzeug war mit dem Heck gegen einen Baum geprallt. Die Fahrerin war nicht eingeklemmt und konnte durch den Rettungsdienst mit Unterstützung durch die Feuerwehr gerettet werden. Am Fahrzeug wurde die Batterie abgeklemmt, die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und gereinigt.

Polizeibericht: Unfälle mit Personenschaden im Bereich Nideggen

Nideggen - Innerhalb von wenigen Stunden ereigneten sich am Freitag in der Nähe von Nideggen zwei Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt 3 Personen verletzt wurden.

Gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Düren, in Nideggen die L 246 von Schmidt in Richtung Brück. Hinter einer 90 Grad Kurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb letztlich auf dem Dach im Straßengraben liegen. Sowohl er als auch seine ebenfalls 18 Jahre alte Beifahrerin mussten, nachdem sie sich selbständig aus dem Fahrzeug retten konnten, dem Krankenhaus zugeführt werden, aus dem sie jedoch nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnten.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei hierbei auf ca. 2.000 Euro.Nur wenige Stunden später, gegen 19.00 Uhr, befuhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Hürtgenwald in Nideggen die L 249 von Nideggen in Richtung Abenden.Hinter einer Linkskurve kam sie mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte über den Grünstreifen, anschließend quer über den Radweg und prallte letztlich mit dem Heck gegen einen im Hang stehenden Baum.Die Fahrerin konnte sich in diesem Fall nicht selbständig aus dem Pkw befreien, da sich die Fahrertür des Fahrzeugs bei dem Unfall verzogen hatte. Jedoch war es Zeugen und Passanten möglich, die Fahrerin, die mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht wurde, über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug zu holen.

In diesem Fall schätzt die Polizei den verursachten Schaden auf ca. 5.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Persönliche Werkzeuge