2008-04-19 Einsatz:Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Hürtgen

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Verkehrsunfall
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Hürtgen
Ortsbeschreibung: B399
Datum:

19.April 2008 12:52

Statistik
Einheiten:
  • LdF Hürtgenwald
  • LG Hürtgen
  • LG Großhau
  • LG Vossenack
  • Rettungsdienst
  • FTZ Kreis Düren
  • Polizei
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

eigene Erkenntnis

Weitere Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Gegen 12.50 Uhr prallte ein PKW, welcher von Vossenack in Richtung Hürtgen die B 399 befuhr, kurz vor Hürtgen frontal gegen einen Baum. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der PKW über die Gegenfahrbahn und dem parallel zur B 399 verlaufenden Radweg, wo er dann mit dem Baum kollidierte. Dabei wurde das Fahrzeug so stark deformiert, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät von der Feuerwehr aus seinem PKW befreit. Des Weiteren wurde die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle beordert, da Motor- und Getriebeöl ins Erdreich gesickert war. Der Einsatz endete um 14:30 Uhr.

Polizeibericht

Alleinunfall mit einem Schwerverletzten

Hürtgen. Am Samstagmittag um 13.00 Uhr befuhr ein 76-Jähriger aus Aachen mit seinem Pkw die B 399 aus Richtung Vossenack kommend in Fahrtrichtung Hürtgen. In einer für ihn leichten Rechtskurve fuhr er zunächst geradeaus. Erst kurz vor dem Zusammenstoß mit einem am Fahrbahnrand stehenden Baum leitete der Fahrzeugführer eine Vollbremsung ein. Dennoch konnte er eine Kollision mit dem Baum nicht verhindern. Durch den Aufprall wurde der Pkw derart beschädigt, dass der 76-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt wurde und von der hinzu gerufenen Feuerwehr Hürtgen befreit werden musste. Er wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt, wo er zu stationären Behandlung verbleiben musste.

Persönliche Werkzeuge