2008-07-26 Einsatz: Wieder Unwettereinsätze im Kreis Düren

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Ortsbeschreibung: im ganzen Kreisgebiet
Datum:

26.Juli 2008

Beteiligte Kommunen
  • Hürtgenwald
  • Inden
  • Jülich
  • Kreuzau
  • Langerwehe
  • Nideggen
Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Weitere Quelle

Inhaltsverzeichnis

allgemeine Informationen zu den Einsätzen

Wie schon vor knapp zwei Monaten (siehe auch den Einsatzbericht vom 29.5), haben sich am 26.7.2008 wieder einige Unwettereinsätze im Kreis Düren ereignet.

Einsatzberichte der einzelnen Feuerwehren


Polizeibericht

Unwetter mit starkem Regen im Kreisgebiet Düren

Düren - 27.07.2008 - 11:24 - Am späten Samstagnachmittag kam es im Kreisgebiet Düren zu insgesamt 14 Einsätze.

Umgestürzte Bäume und überflutete Straßen wurden in Kooperation mit der Feuerwehr beseitigt.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Straße 28

52349 Düren

Tel.: 02421/949-0

Fax: 02421/949-3099

Presseberichte

Allgemein

In der Zeitung findet man einen Bericht zu verschiedenen Einsätzen:

27.07.2008, 18:02
Gewitter zerstört 50 Meter Autobahn - Fünf Zentimeter Regen in Monschau
Region Aachen. Ein heftiges Gewitter hat am Samstag in Teilen Nordrhein-Westfalens für Überschwemmungen, vollgelaufene Keller und unterspülte Straßen gesorgt. Weiter...

Langerwehe

Siehe Freiwillige Feuerwehr Langerwehe#Aus der Presse

Muldenau

In der Zeitung findet man einen Bericht zu dem Hochwasser in Muldenau:

01.08.2008, 17:55
«Land Unter»: Regen lässt Muldenauer Bach über die Ufer treten
Muldenau. Das Wasser kam mit aller Macht. Zuerst bahnte sich die schlammige Brühe einen Weg über die Straßen, dann überwand sie die Einfahrt und flutete den Innenhof. Sie drang binnen Minuten in die Kellerräume ein, wo Brennholz lagert. Weiter...
Persönliche Werkzeuge