2008-08-26 Einsatz: Alarmübung des Löschzugs Nord der freiwilligen Feuerwehr Hürtgenwald

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Alarmübung
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Schafberg
Ortsbeschreibung: Außenstelle eines Kinderheims
Datum:

26.August 2008 18:31

Statistik
Einheiten:
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca.129 min.

Unbekannte Rauchentwicklung in Kinderheim, 3 Personen vermisst.

Am Dienstag, dem 26.08.2008 um 18:31 Uhr, wurde der Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr Hürtgenwald zur Außenstelle eines Kinderheims im Ortsteil Schafberg gerufen. Gemeldet waren eine starke Verqualmung des Gebäudes und drei vermisste Personen im Gebäude.

Die Löschgruppen Straß, Gey und Großhau trafen im Minutentakt ein. Nach einer kurzen Erkundung wurden die Aufgaben verteilt. Drei Trupps suchten unter schwerem Atemschutz das Gebäude nach den vermissten Personen ab. Eine Löschgruppe stellte die Löschwasserversorgung vom Hydranten sicher, was sich als schwieriger herausstellte als gedacht. Es musste eine ca. 250m lange B-Druckleitung aufgebaut werden.

Trotz vieler verwinkelter, kleiner Räume konnten alle drei vermissten Personen aus dem Haus gerettet werden. Da ein Brandherd nicht festzustellen war, wurde das Gebäude mittels Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht.

Bei der Übungsnachbesprechung zogen Zugführer BI Wolfgang Commertz und Wehrleiter GBI Walter Kurth eine positive Bilanz.

Persönliche Werkzeuge