2008-10-14 Einsatz: Traktor durch Hauswand in Embken

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Nideggen
Ortsteil: Embken
Datum:

14.Oktober 2008 10:47

Statistik
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

Homepage Feuerwehr Nideggen

Weitere Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Ein Traktor war durch eine Hauswand gefahren. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen, zur Sicherung des beschädigten Gebäudes wurde das THW zur Unterstützung alarmiert.

Pressebericht

In der Zeitung findet man einen Berichtzum Einsatz

Welch ein Schock am Morgen
14.10.2008, 15:15
Embken. Welch ein Schock am Morgen: Ein Traktor mit zwei Anhängern ist am Dienstag in Embken um 10.40 Uhr ungebremst in ein Einfamilienhaus in der Liebergstraße gekracht. mehr

Polizeibericht

14.10.2008 | 13:55 Uhr

POL-DN: Traktor fuhr gegen Hausfassade

Nideggen (ots) - Hoher Sachschaden, aber zum Glück nur eine leicht verletzte Person, so lautet die vorläufige Bilanz eines Unfalles, bei dem am Dienstagmorgen in Embken ein landwirtschaftlicher Zug in eine Hausfront geraten war.

Um 10.40 Uhr hatte ein 60-jähriger Landwirt aus Weilerswist innerorts die Kontrolle über seinen Ackerschlepper mit den beiden unbeladenen Anhängern verloren. Auf der K 82, aus Richtung Zülpich-Geich kommend, hatte er eigenen Angaben zufolge an der Einmündung zur Liebergstraße (L 211) zwar bremsen wollen, aber aufgrund eines technischen Defektes keine Bremswirkung mehr feststellen können. Das Gespann war daraufhin ungebremst geradeaus über die Fahrbahn gefahren, zunächst über eine Grundstücksmauer gerollt und dann gegen eine gegenüberliegende Hausecke geprallt. Infolge der Kollision entstand mit einem größeren Loch in der verputzten Fassade ein erheblicher Gebäudeschaden. Die zum Unfallzeitpunkt im Haus befindlichen vier Bewohner, die sich in einem Obergeschoss aufhielten, blieben völlig unverletzt. Derzeit steht noch nicht fest, ob das Haus weiter bewohnbar sein wird. Hier sind technische Untersuchungen notwendig. Die örtliche Ordnungsbehörde wurde eingeschaltet. Der Traktorfahrer selbst kam mit leichten Verletzungen davon. Er benötigte offenbar keine ärztliche Versorgung, sondern kümmerte sich statt dessen mit um die Bergung seiner schwer beschädigten Fahrzeuge und die Beseitigung der Unfallspuren.

Die Höhe des Gesamtsachschadens steht noch nicht fest, könnte aber einen sechsstelligen Betrag erreichen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Persönliche Werkzeuge