2008-10-23 Einsatz: Verkehrsunfall bei Boich

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Verkehrsunfall
Gemeinde: Kreuzau
Ortsteil: Boich
Ortsbeschreibung: L 249
Datum:

23.Oktober 2008 15:20

Statistik
Einheiten:
  • LG Boich
  • LG Kreuzau
  • LG Drove
  • LG Üdingen
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
Einsatzdauer:

1 Stunde

Quellen
Weitere Quelle

Feuerwehr Kreuzau

Informationen zum Einsatzablauf

Am 23. Oktober 2008 um circa 15:20 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L 249 in Höhe der Ortschaft Boich. Hier stießen zwei Fahrzeuge zusammen, die insgesamt mit drei Personen besetzt waren. Von der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau war bei diesem Einsatz die Löschgruppen Kreuzau, Drove, Boich und Üdingen eingesetzt. Weiter wurden zur Versorgung der Verletzten drei Rettungswagen, zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber benötigt.

Eine Person wurde durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeuge befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Die drei verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt und nach der ersten Versorgung vor Ort in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Polizeibericht

POL-DN: Verkehrsunfall mit drei vewrletzten Personen in Kreuzau-Boich

Düren (ots) - Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kreuzau - Am Freitagnachmittag, gegen 15:23 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Mann aus Düren mit seinem Pkw die Gereonstraße in Boich. An der Einmündung der L 249 wollte er nach links, in Richtung Kreuzau, abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden Wagen einer 55-jährigen Frau aus Kreuzau, welche die L 249 in Richtung Nideggen befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der junge Mann im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach Behandlung durch einen Notarzt wurde er stationär ins Krankenhaus Düren eingeliefert. Die Unfallgegnerin und eine 19-jährige Beifahrerin des Düreners konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Landstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 16:45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199

Persönliche Werkzeuge