2008-12-18 Einsatz: Gartenhaus mit Bienenstöcken in Gevenich abgebrannt

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Linnich
Ortsteil: Gevenich
Ortsbeschreibung: Pützstraße
Datum:

18.Dezember 2008 01:10

Statistik
Einheiten:

Löschzug Linnich 3

Fahrzeuge:
  • Lg. Gevenich

Florian Düren 9-48-1

  • Lg. Hottorf

Florian Düren 9-23-1

Einsatzdauer:

1 Stunde

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Pressebericht Aachener Zeitung

Polizeibericht

Gartenhaus mit Bienenstöcken abgebrannt

Linnich - 19.12.2008 - 12:15 - Einen geschätzten Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro richtete ein Feuer in der Nacht zum Freitag in der Ortschaft Gevenich an. Die Brandursache ist bereits geklärt. Die zuständigen Ermittler der Kriminalpolizei gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Die Einsatzleitstelle der Polizei wurde gegen 01.10 Uhr von einem aufmerksamen Anwohner der Ortschaft darüber informiert, dass er einen Feuerschein hinter den Häusern der Pützstraße wahrgenommen habe. Eine bereits nach wenigen Minuten am beschriebenen Ort eintreffende Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiwache Jülich stellte fest, dass ein größerer Holzschuppen in voller Ausdehnung brannte. Trotz des sofortigen Einsatzes der Löschgruppe Gevenich konnte das Gartenhaus und sein Inventar nicht mehr gerettet werden.

Bei der ersten Befragung des im Ort sehr beliebten Geschädigten teilte dieser den Beamten mit, dass in dem Schuppen 24 Bienenvölker untergebracht waren. Außerdem lagerten darin etwa 150 Kilogramm Bienenwachs in Behältern und eine Reihe von Werkzeugen. Das Lebenswerk des 77-Jährigen, der bereits seit 62 Jahren als Hobbyimker tätig ist, wurde nun durch die vorsätzlich entfachten Flammen zerstört.

Für die Durchführung der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde der Brandort zunächst beschlagnahmt.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Straße 28

52349 Düren

Tel.: 02421/949-0


Persönliche Werkzeuge