2009-01-06 Einsatz: Brennende Waldhütte in Brück

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Nideggen
Ortsteil: Brück
Datum:

06.Januar 2009 08:07

Statistik
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

Homepage Feuerwehr Nideggen

Weitere Quelle

Polizeipresse

Informationen zum Einsatzablauf

Es brannte eine Hütte im Wald. Ein Obdachloser hatte versucht, sich mit einem Feuer zu wärmen. Dadurch war die Hütte in Brand geraten. Er wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Es mussten bei -10° ca. 250m Schlauch verlegt werden, um an das Brandobjekt zu gelangen. Dieses wurde mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht.

Polizeibericht

POL-DN: Wärmendes Feuer entzündete Hütte

Nideggen (ots) - In Anbetracht der möglichen Folgen endete für einen 50-jährigen Obdachlosen am Dienstagmorgen ein Feuer, mit dem er sich in der eiskalten Nacht seinen Schlafplatz erwärmen wollte, noch halbwegs glimpflich.

Kurz nach 08.00 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste in ein Waldstück in die Nähe des Stadtteils Brück entsandt. Von dort war eine starke Rauchentwicklung aus dem Wald gemeldet worden, deren Ursache zunächst unklar war. Nach Überwindung eines Steilhanges wurde eine in Brand stehende morsche Holzhütte vorgefunden, die augenscheinlich als Aufbewahrungsort für forstwirtschaftliche Geräte diente. Während die Feuerwehr die Hütte ablöschte, wurde in der Nähe der 50-Jährige angetroffen, dessen Kopf- und Barthaare stark verbrannt waren. Zudem klagte er über Atemprobleme, so dass ein RTW ihn zur stationären ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus brachte. Wie der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, mitteilte, hatte er sich angesichts der extremen Kälte in der Hütte ein paar Holzscheite entzündet und war dann durch den Brand aus dem Schlaf gerissen worden.

Die Polizei musste gegen ihn ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung einleiten.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Weitere Bilder

Persönliche Werkzeuge