2009-01-08 Einsatz: Kellerbrand in Frauwüllesheim

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Nörvenich
Ortsteil: Frauwüllesheim
Ortsbeschreibung: Marienstraße
Datum:

08.Januar 2009 17:01

Statistik
Einheiten:

66 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

~1,5 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

Wehrleitung NH

Informationen zum Einsatzablauf

Am Donnerstag, dem 8. Januar 2009, wurde die Feuerwehr Nörvenich um 17:01 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Marienstraße in Frauwüllesheim alarmiert, zu dem die Einheiten aus Binsfeld, Frauwüllesheim, Irresheim, Rommelsheim (Löschzug West) sowie Eschweiler ü.F, Oberbolheim und Nörvenich (Löschzug Mitte) ausrückten.

Bei Eintreffen der ersten Einheit war sehr starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines Wohnhauses festzustellen. Zwei Personen standen vor dem Gebäude, eine weitere befand sich noch in der Wohnung. Die drei Bewohner wurden umgehend von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht und betreut, wobei zwei von ihnen, die selbst versucht hatten das Feuer zu löschen, eine Rauchgasvergiftung erlitten hatten und im weiteren Verlauf durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Feuerwehr setzte 2 Trupps unter Atemschutz mit C-Rohr im Innenangriff ein, die in den Keller vorgingen. Dort konnte der Brand, der vermutlich von einem Wäschetrockner ausgegangen war, schnell gelöscht werden. Der Wäschetrockner wurde aus dem Keller nach draußen befördert, das Gebäude kontrolliert und mittels Überdrucklüfter entraucht.

Die Feuerwehr Nörvenich war insgesamt mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort, unterstützt von Drehleiter und Atemschutzcontainer aus Stockheim und dem MHD Nörvenich. Zur Versorgung der Bewohner waren Notarzt und zwei Rettungswagen der Feuerwehr Düren sowie der Rettungswagen aus Nörvenich vor Ort.

Da die Lage jedoch schnell unter Kontrolle war, konnte der Großteil der Einsatzkräfte wieder einrücken ohne eingesetzt werden zu müssen.


Persönliche Werkzeuge