2009-03-17 Einsatz: Kellerbrand in Düren

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsbeschreibung: Merzenicher Straße
Datum:

17.März 2009 12:40

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

Kellerbrand

Düren - 18.03.2009 - 12:39 - Ein 46 Jahre alter Dürener musste am Dienstagnachmittag nach einem Kellerbrand wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt werden.

Gegen 12.40 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste zu einem größeren Mehrfamilienhaus in die Merzenicher Straße entsandt. Dort war es zu einem Brand in der Keller-Waschküche des Hauses gekommen, der gefährlichen, dichten Qualm über den Treppenflur ins Hausinnere freisetzte. Der geschädigte 46-jährige Hausbewohner, der seine Wohnung zu einem Einkauf verlassen hatte, war durch den Rauch überrascht worden. Mit rußgeschwärztem Gesicht hatte er jedoch das Haus durchs Treppenhaus verlassen können.

Nach den ersten Löscharbeiten der Feuerwehr stellte sich heraus, dass das Feuer im Bereich einer Müllablagerungsstelle im Keller ausgebrochen war. Neben zerschmolzenem Unrat und Mülltonnen waren auch ein Teil der Wandverkabelungen, eine Waschmaschine und ein Trockner beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf 5.000 Euro geschätzt. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen geht die Polizei derzeit von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus. Hinweise zum Verursacher liegen jedoch noch nicht vor.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Straße 28

52349 Düren

Tel.: 02421/949-0

Fax: 02421/949-3099

Persönliche Werkzeuge