2009-03-22 Einsatz: BD 3 Brand einer Feldscheune in Gladbach

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Vettweiß
Ortsteil: Gladbach
Ortsbeschreibung: Auf dem Goldberg
Datum:

22.März 2009 02:04

Statistik
Einheiten:
  • LG Gladbach
  • LG Müddersheim
  • LG Disternich
  • LG Vettweiß
  • LG Sievernich
  • LG Kelz
  • LG Jakobwüllesheim
  • Wehrführung
  • FTZ
  • Polizei
  • Rettungsdienst
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

02:04h - 13:30h

Quellen
Haupt-Quelle
Weitere Quelle

Polizeipresse

Informationen zum Einsatzablauf

BD 3 in Gladbach Bild-Quelle FF Vettweiß

Bilder findet Ihr auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Vettweiß: Bilder BD 3 in Gladbach

Die Löschgruppe Gladbach hat auf Ihre Homepage, auch einige Bilder bereitgestellt: Homepage LG Gladbach


Polizeibericht

22.03.2009 | 08:54 Uhr POL-DN: -Vettweiß- Brand einer Feldscheune

Vettweiß (ots) - Bei einem Brand einer Feldscheune in der Gemeinde Vettweiß kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem erheblichen Sachschaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindern.

Am Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr, ging die Ehefrau des Geschädigten Landwirtes, ein 56-jähriger Mann aus Vettweiß in ihr Schlafzimmer. Bei einem Blick aus dem Fenster sah sie, das ihre Feldscheune, die sich ca. 15 Meter vom Wohnhaus entfernt befindet, lichterloh brannte. Sie weckte ihren Mann und verständigte die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot vor Ort erschien.

Von der Kreisbrandschutzzentrale wurde die Drehleiter und ein Atemschutzcontainer entsandt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte die Feuerwehr verhindern; das Löschen der Feldscheune war jedoch unmöglich und man ließ diese kontrolliert abbrennen. In der Scheune befanden sich etwa 300 Rundballen Stroh, 300 Rundballen Heu sowie mehrere landwirtschaftliche Anhänger. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern noch an.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28 52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten: Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten: Tel.: 0 24 21/949-2425

Persönliche Werkzeuge