2009-05-09 Einsatz: Zimmerbrand in Birgel

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Birgel
Ortsbeschreibung: Zum Kirchenpättchen
Datum:

09.Mai 2009 11:30

Statistik
Einheiten:
  • LG Birgel
  • LG Gürzenich
  • LG Derichsweiler
  • Hauptamtliche Wache

Informationen zum Einsatzablauf

Haushaltsrauchmelder machen auf Brand im Obergeschoss aufmerksam

Glück im Unglück bzw. gut vorgesorgt hatte die Bewohner eines Zweifamilienhauses in Birgel. Während sich der Bewohner der Wohnung im 1.OG außer Haus aufhielt, brach im Bereich seiner Küchenzeile ein Brand aus. Ein im 1.OG montierter Rauchmelder alarmierte die Bewohner der Erdgeschosswohnung, die wiederum die Feuerwehr riefen.

Durch die frühzeitige Brandentdeckung mit Hilfe des Rauchmelders und das zeitnahe Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brand auf die Küchenzeile begrenzt werden und Schlimmeres für das gesamte Haus verhindert werden. Dieser Einsatz hat mal wieder gezeigt, wie gut Rauchmelder geeignet sind, um Schlimmeres zu verhindern.

Weitere Infos: Webseite LG Gürzenich


Polizeibericht - 09051002 Brandmelder schlug rechtzeitig Alarm

Düren. Am Samstag, 09.05., kam es vormittags zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Birgel. In dem von drei Parteien bewohntem Haus bemerkte ein Bewohner, dass ein Brandmelder in der Dachgeschosswohnung über ihm ausgelöst wurde. Als er die Wohnungstür mittels Zweitschlüssel öffnete, drang ihm Qualm aus dem Wohnbereich entgegen. Er verständigte die Feuerwehr und informierte die übrigen Bewohner des Hauses. Diese verließen nun das Haus. Der Wohnungsinhaber der Dachgeschosswohnung war zu dieser Zeit nicht in seiner Wohnung.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr heraus, dass eine Kochplatte des Herdes noch eingeschaltet war. Dadurch gerieten auf dem Herd befindliche Küchenutensilien, größtenteils aus Kunststoff, in Brand. Der Herd, diverse Küchenutensilien und einige Küchenschränke wurden durch den Brand beschädigt. Der Wohnungsinhaber der Dachgeschosswohnung kommt zunächst bei einem seiner Nachbarn unter, da seine Wohnung derzeit nicht bewohnbar ist. Es wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199

Persönliche Werkzeuge