2009-06-14 Einsatz: Auslaufende Betriebsstoffe nach VU in Birkesdorf

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Birkesdorf
Ortsbeschreibung: Nordstraße
Datum:

14.Juni 2009 02:00

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeimeldung

Informationen zum Einsatzablauf

Düren. Aus dem Schlaf gerissen wurden am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 02:00 Uhr, Anwohner der Birkesdorfer Nordstraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Dürener Polizei befuhr ein 18-jähriger Dürener mit seinem Pkw die Nordstraße aus Richtung B 56 kommend in Fahrtrichtung Zollhausstraße.

Mit in dem Pkw befanden sich zwei weitere Insassen: ein 23-jähriger Dürener sowie ein 25 Jahre alter Dürener. Laut Zeugenaussagen sowie nach Auswertung der ersten Unfallspuren führte der 18-Jährige den Pkw mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Ausgangs einer Linkskurve verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, das schließlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier schob der Pkw ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug sowohl gegen eine angrenzende Hauswand als auch gegen den Mast eines Verkehrszeichens, nachdem zuvor auch noch ein Baum auf dem Gehweg so massiv touchiert wurde, dass die Baumkrone abbrach. Das Unfall verursachende Fahrzeug kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn zum Stehen. Umher fliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem einen geparkten Pkw auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Während der 18-jährige Fahrer unverletzt blieb, zogen sich der 25-Jährige, der auf der Rücksitzbank saß, schwere und der 23-jährige Beifahrer leichte Verletzungen zu. Beide Männer wurden mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Während der 23-Jährige nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, musste der 25-Jährige stationär aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht nicht. Bei dem Unfallverursacher wurde im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholeinwirkung festgestellt (0,70 Promille). Er wurde der Wache Düren zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Nordstraße für gut 2 Stunden gesperrt. Beide total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Dürener Feuerwehr abgestreut. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 35.000 EUR geschätzt.

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100

Persönliche Werkzeuge