2009-11-19 Einsatz: In Raffelsbrand Person unter Baumaschine eingeklemmt

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Raffelsbrand
Ortsbeschreibung: Ringstraße
Datum:

19.November 2009 13:37

Statistik
Einheiten:
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca.1,5 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

eigene Kenntnis

Informationen zum Einsatzablauf

Am Donnerstag, dem 19.11.2009, wurde die Feuerwehr Hürtgenwald um 13:37 Uhr zu einem Unfall nach Raffelsbrand alarmiert. Gemeldet war "Person unter Baumaschine eingeklemmt". Nach Eintreffen der Löschgruppen Großhau, Hürtgen und Vossenack stellte sich nach Erkundung heraus, dass bei Straßenarbeiten ein Mitarbeiter der Baufirma den Fahrbahnrand mit einer Miniwalze planiert hatte und dabei umgekippt war. Laut Zeugenaussagen versuchte der Bauarbeiter während des Umkippens von der Walze zu springen, was ihm jedoch nicht gelang. Er wurde unter der Walze eingeklemmt. Seine Kollegen reagierten sofort und hoben die Miniwalze mit einem Bagger an, sodass der Kollege befreit werden konnte. Demnach konnte der Einsatzleiter der Feuerwehr die Rückmeldung "Person befreit" geben.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde die verletzte Person vom Rettungsdienst versorgt und mit dem SAR 41 (Rettungshubschrauber) ins Klinikum Aachen geflogen. Da Öl ins Erdreich gesickert war, wurde das Ordnungsamt zur Einsatzstelle gerufen. Nach Rücksprache mit der anwesenden Firma wurde das mit Öl getränkte Erdreich von der Firma abgetragen und entsorgt. Der Einsatz war nach 1,5 Stunden beendet.

SAR41
SAR41
Walze
Persönliche Werkzeuge