2009-12-11 Einsatz:Kind in Teich vermutet

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Horm
Ortsbeschreibung: An der Binnesburg
Datum:

11.Dezember 2009 20:07

Statistik
Einheiten:
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca. 1,5 Std.

Quellen
Haupt-Quelle

Bericht Zugführer

Informationen zum Einsatzablauf

Am Freitag, dem 11.12.09 wurde die Feuerwehr Hürtgenwald um 20:07 Uhr zu einem Einsatz nach Horm alarmiert. Es wurde gemeldet, dass vermutlich ein Kind in einen Teich gefallen sei. Zu dem Einsatz wurde die ortsansässige Löschgruppe Straß sowie der Rüstzug, bestehend aus den Löschgruppen Großhau und Hürtgen, zur Einsatzstelle alarmiert. Bei den Teichen handelte es sich um Biotope. Der besagte Teich ( ca. 30x8m, tiefste Stelle 80cm tief), wo das hineingefallene Kind vermutet wurde (laut Aussagen von Passanten, die ein Kinderschreien gehört haben wollten, aber weiterhin keine Angaben machen konnten) wurde mittels Beleuchtungseinrichtungen ausgeleuchtet. Ein Teil der eingesetzten Feuerwehrkräfte wurde landseitig im Umkreis von 150m um den Teich herum mit der Suche beauftragt, 2 weitere Kameraden (ausgerüstet mit Wathosen) durchsuchten den Teich mittels Einreißhaken wasserseitig. Nachdem der Teich und das Umfeld gründlichst abgesucht worden war, wurde der Einsatz abgebrochen. Laut anwesender Polizei war bis dato auch keine Vermisstenanzeige eingegangen. Der Einsatz endete um 21:35 Uhr.

Suche im Teich
Ausleuchtung
Suche im Zulauf des Teiches


Persönliche Werkzeuge