2009-12-28 Einsatz: Verkehrsunfall bei Jülich

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Jülich
Ortsteil: Jülich-Stadtmitte
Ortsbeschreibung: L 136 Rtg. Stetternich
Datum:

28.Dezember 2009 02:20

Statistik
Einheiten:

?

Fahrzeuge:
  • Jülich
  • Stetternich
Einsatzdauer:

?

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Beim Pizzaessen von der Fahrbahn abgekommen

Jülich (ots) - Selbstständig zum Arzt gehen wollte ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Jülich, der in der Nacht zum Montag bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 136 leicht verletzt wurde. Er war mit seinem Fahrzeug auf den Grünstreifen geraten.

Der 18-Jährige und sein 17 Jahre alter Beifahrer aus Titz hatten sich eine Pizza gekauft und befuhren mit einem Pkw gegen 02:20 Uhr die L 136 in Fahrtrichtung Stetternich, als der Essensgeruch sie der Versuchung nachgeben ließ, ein Stück von dem Gebäck zu essen. Dabei kam der Jülicher nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen zwei Leitplanken und riss außerdem einen Mast mit zwei Verkehrszeichen sowie dem Betonfundament aus dem Boden. Nach der Kollision mit dem Schildermast schleuderte der Wagen dann mit dem Heck voran gegen einen Straßenbaum und blieb endlich nach einer weiteren Rechtsdrehung im Grünstreifen liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen stiegen anschließend aus dem Auto aus und setzten ihren Heimweg zu Fuß fort.

Einem aufmerksamen Zeugen war der liegen gebliebene Pkw sowie das Glassplitterfeld auf der Fahrbahn aufgefallen und hatte die Polizei gerufen. Diese konnte im Rahmen einer Fahndung nacheinander die beiden Fußgänger einsammeln. Da den Beamten bei der Personenkontrolle des Unfallverursachers Alkoholgeruch in der Atemluft auffiel, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen AAK-Wert von 0,36 Promille. Daher mussten ihm zwei Blutproben auf der Polizeiwache Jülich entnommen werden.

Die Reinigung der Fahrbahn hatten zwischenzeitlich Feuerwehrkräfte aus Jülich und Stetternich übernommen. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge