2010-04-13 Einsatz: Pkw unter Zug in Abenden

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Nideggen
Ortsteil: Abenden
Datum:

13.April 2010 20:59

Beteiligte Kommunen

Heimbach

Statistik
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

Homepage Feuerwehr Nideggen

Weitere Quelle

Polizei Düren

Informationen zum Einsatzablauf

Kollision zwischen Rurtalbahn und Pkw, es sollte eine Person eingeklemmt sein. Es war niemand eingeklemmt, der Pkw Fahrer war verletzt, der Zugführer hatte einen Schock, der einzige Fahrgast in der Bahn war unverletzt.

Polizeibericht

14.04.2010 | 12:30 Uhr

POL-DN: Verkehrsunfall am Bahnübergang

Nideggen (ots) - Ein 61 Jahre alte Autofahrer aus Heimbach ist am Dienstagabend in der Ortschaft Abenden von einem Zug erfasst worden. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo er zunächst stationär verbleiben musste.

Der 61-Jährige befuhr gegen 21.00 Uhr mit seinem Pkw den Commweg in Richtung Ortsmitte. Als er die Bahngleise an dem unbeschrankten Bahnübergang der Rurtalbahn überqueren wollte, um seine Fahrt nach links in Richtung Mühlbachstraße fortzusetzen, missachtete er dabei den Vorrang eines "RegioSprinters", der in Fahrtrichtung Heimbach in den Bahnhof von Abenden einfahren wollte. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung kollidierte die Bahn mit dem Wagen des Heimbachers und schob diesen einige Meter nah vorn über die Schienen. Während sich der Unfallverursacher an mehreren Körperstellen Verletzungen zuzog, blieben die Fahrgäste und der Betriebswagenführer unverletzt.

Der Pkw des 61-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde auf eigenen Wunsch von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Die Feuerwehren von Nideggen, Abenden, Blens und Hausen unterstützten die Bergung des Autos. Der Bahnübergang war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28 52349 Düren

Persönliche Werkzeuge