2010-04-16 Einsatz: Personensuche nach Verkehrsunfall im Kalltal

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Bergstein
Ortsbeschreibung: L11 / Kalltal
Datum:

16.April 2010 14:30

Statistik
Einheiten:
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca. 6 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

Eigene Kenntnis

Informationen zum Einsatzablauf

Am Freitag, dem 16.04.2010, wurden die Löschgruppen Hürtgen, Bergstein, Großhau und Straß um 14.30 Uhr zu einer Personensuche nach einem Verkehrsunfall auf die L11 in Richtung Zerkall alarmiert.

Die Polizei war bereits vor Ort.

Die Fahrerin des nur leicht beschädigten Fahrzeuges, das in einer Linkskurve geradeaus von der Straße abkam und nach der Fahrt durch die Böschung auf einer Wiese zum Stehen kam, konnte von den anwesenden Polizisten nicht mehr aufgefunden werden. Es kam heraus, dass der PKW anscheinend schon länger unentdeckt dort stand. Ein Anruf bei der Familie der Vermissten sollte ihren Aufenthaltsort klären, jedoch hatte sie sich dort nicht gemeldet.

Deshalb und aus anderen Gründen war davon auszugehen, dass sich die ortsfremde Frau zu Fuß in den Wald des Kalltales begeben hat. Hierauf hin wurden zur Durchsuchung der weitläufigen Umgebung von den Ordnungshütern im Rahmen der Amtshilfe die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hürtgenwald angefordert. Außerdem zog die Polizei noch den im Fliegerhorst Nörvenich stationierten SAR 41 Hubschrauber und einen Polizeihelikopter mit Wärmebildkamera zum Einsatz hinzu.

Die Suche nach der Frau, die sich über fast sechs Stunden bis zum Einbruch der Dunkelheit hin erstreckte, blieb jedoch erfolglos.


Nachtrag: Die vermisste Frau wurde sonntags in Schmidt wieder aufgefunden.



Die Hubschrauber in Aktion



Persönliche Werkzeuge