2010-04-21 Einsatz: Küchenbrand in Inden-Altdorf

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Inden
Ortsteil: Inden/Altdorf
Ortsbeschreibung: Eisenbahnstraße
Datum:

21.April 2010 11:00

Statistik
Einheiten:

?

Fahrzeuge:

?

Einsatzdauer:

?

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeimeldung

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Inden (ots) - Angebranntes Essen war offensichtlich die Ursache für eine starke Rauchentwicklung am Mittwochvormittag in einem Haus in Inden/Altdorf. Eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr musste eingesetzt werden.

Gegen 11.00 Uhr wurde der Kreisleitstelle ein Feuer in einem freistehenden Einfamilienhaus in der Eisenbahnstraße gemeldet. Nachdem die Feuerwehr an der Einsatzörtlichkeit angekommen war, stellte sie fest, dass aus einer Kellerhobbyküche angebranntes Essen der Verursacher einer starken Rauchentwicklung gewesen war. Durch das Ausschalten des Herdes und der Durchlüftung der Wohnung konnte das Problem schnell beseitig werden.

Bei den anschließenden polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass die 79-jährige Bewohnerin des Domizils für sich und ihren 75-jährigen Ehemann bereits am Morgen das Mittagessen vorbereitet hatte. In dem Glauben, die Herdplatten ausgeschaltet zu haben, brachen sie gemeinsam zu einem Arztbesuch auf. Währenddessen köchelte das Essen jedoch weiter vor sich hin und sorgte für immensen Rauch in dem Gebäude. Als das Ehepaar dann nach Hause zurück kehrte, bemerkten die Senioren, dass der Rauchmelder bereits aktiv geworden war. Daraufhin informierten sie die Feuerwehr.

Die 79 Jahre alte Frau wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der eingetretene Sachschaden wird derzeit nur als gering eingeschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge