2010-06-21 Einsatz: Gasalarm in Langerwehe

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Gas
Gemeinde: Langerwehe
Ortsteil: Langerwehe
Ortsbeschreibung: Jüngersdorfer Straße
Datum:

21.Juni 2010 11:40

Beteiligte Kommunen
  • Langerwehe
  • Kreuzau
Statistik
Einheiten:
Einsatzdauer:

ca. 4 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Am Montagmittag kam es auf der Jüngersdorfer Straße an einer Baustelle zu einem Unfall mit erheblichen Konsequenzen. Gegen 11:45 Uhr wurde bei Fräsarbeiten eine Erdgasleitung beschädigt, was einen massiven Gasaustritt zur Folge hatte.

Der unmittelbare Gefahrenbereich wurde durch die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte geräumt. Hierbei mussten 20 Wohneinheiten geräumt bzw. auf Personen kontrolliert werden.

Gleichzeitig wurde die Bahnlinie Köln – Aachen gesperrt, da diese in direkter Nähe zur Unglücksstelle verläuft. Nach diesen Erstmaßnahmen wurde das Leck durch Experten des Energieversorgers provisorisch verschlossen. Dadurch war die unmittelbare Gefahr in Nahbereich gebannt und die Bahnlinie konnte gegen 14:00 Uhr wieder freigegeben werden.

Für die Bewohner der betroffenen Häuser richtete das DRK eine Betreuungsstelle in der Kulturhalle ein. Hiervon machten rund 15 Anwohner im Laufe des Einsatzes Gebrauch.

Nachdem das Leck zwischenzeitlich komplett verschlossen war und die angrenzenden Häuser auf gefährliche Gas-Konzentrationen untersucht worden waren, konnten die Anwohner ab ca. 15:30 Uhr wieder in Ihre Häuser zurückkehren.

Der Einsatz der Feuerwehr war um 16:00 Uhr beendet.

Im Einsatz waren alle sechs Löschgruppen der Feuerwehr Langerwehe, unterstützt vom feuerschutztechnischen Zentrum des Kreises Düren, der Messeinheit Stockheim und dem Rettungsdienstes mit insgesamt rund 90 Einsatzkräften.

Pressebericht mit Bild

In der Zeitung findet man einen Bericht Gasalarm in Langerwehe

(mv/cs), 21.06.2010, 18:25
Gasalarm in Langerwehe: Bahnstrecke wieder frei
Langerwehe. Ein Gasunfall in Langerwehe direkt neben der Bahnlinie hat am Montag den derzeit wegen Bauarbeiten ohnehin leidgeplagten Nutzern der Strecke zwischen Aachen und Düren zusätzlichen Ärger bereitet. mehr...




Bilder

Persönliche Werkzeuge