2010-08-17 Einsatz: Waschbär in einem Wohnhaus in Großhau

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Tier
Gemeinde: Hürtgenwald
Ortsteil: Großhau
Ortsbeschreibung: Im Glockenofen
Datum:

17.August 2010 16:41

Statistik
Einheiten:

Löschgruppe Großhau

Fahrzeuge:

Florian Düren 4-43-1

Einsatzdauer:

ca. 2 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

eigene Kenntnis

Informationen zum Einsatzablauf

Am Dienstag, dem 17.08.2010 um 16:41 Uhr wurde die Löschgruppe Großhau zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz alarmiert. In einem Wohnhaus in Großhau war ein Waschbär, vermutlich durch die Katzenklappe, „eingestiegen“. Die Bewohner versuchten den ungebetenen Gast mit eigenen Kräften wieder los zu werden, das Wildtier erwehrte sich jedoch seiner Haut mit Fauchen und Zähnefletschen.

Auch die herbeigerufenen Wehrleute waren erst einmal machtlos. Erst als Helfer des Bundes für Tierschutz mit einem speziellen Fangkecher hinzu gerufen wurden, konnte der Waschbär eingefangen und in ein Tierheim verbracht werden.


Persönliche Werkzeuge