2010-12-08 Einsatz: Verrauchte Wohnung durch Kurzschluß in Ameln

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Titz
Ortsteil: Ameln
Ortsbeschreibung: Grüner Weg
Datum:

08.Dezember 2010 09:49

Statistik
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca. 1 Std

Quellen
Haupt-Quelle

Eigene Kenntnis

Weitere Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Wohnungseigentümer den durch einen Kurzschluss verursachten Entstehungsbrand bereits gelöscht. Die Wohnung wurde gelüftet und zwei Bewohner wurden vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

Polizeibericht

POL-DN: Kücheneinbau führte zu Herdbrand und Verletzungen

Titz (ots) - Der Einbau einer am Vortag erstandenen Küche endete am Mittwochmorgen mit dem Brand des Herdes und der vorsorglichen ärztlichen Behandlung zweier Personen in einem Krankenhaus.

Gegen 09.50 Uhr war eine 36 Jahre alte Mieterin des Mehrfamilienhauses am Grünen Weg zusammen mit einem 49-jährigen Mann aus Titz mit dem Teileinbau einer Küche beschäftigt. Dabei berührte der Herd, der am Folgetag durch einen Fachmann angeschlossen werden sollte, die frei liegende Starkstromleitung. Infolge eines dadurch vermutlichen entstandenen Kurzschlusses stand wenige Augenblicke später der Herd in Flammen. Mit Decken und Wasser gelang es jedoch, den Brand schnell zu löschen, so dass weitere Schäden ausblieben. Der alarmierten Feuerwehr blieb letztlich nur noch die Aufgabe, den verqualmten Herd nach draußen vor das Wohnhaus zu bringen und die Starkstromleitung abzuschalten.

Sowohl die Mieterin als auch ihr Helfer erlitten durch das Einatmen von Rauchgas leichte Verletzungen, die eine ambulante Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machte. Der Sachschaden wird von polizeilicher Seite auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge