2011-03-13 Einsatz: Brand einer Lagerhalle in Jülich

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Jülich
Ortsteil: Jülich-Stadtmitte
Ortsbeschreibung: Ecke Elisabeth-/ Eleonorenstraße
Datum:

14.März 2011 03:54

Beteiligte Kommunen
  • Jülich
  • Titz
  • Kreuzau
  • Niederzier
Statistik
Fahrzeuge:
Einsatzdauer:

ca. 11 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Brand einer Lagerhalle

Jülich (ots) - Am frühen Sonntagmorgen wurde die Leitstelle der Polizei Düren über einen Brand in einer Lagerhalle an der Einmündung Elisabethstraße/Eleonorenstraße informiert.

Gegen 04.00 Uhr hatte ein 46 Jahre alter Inhaber einer im Umfeld gelegenen Firma den Brand entdeckt und gemeldet. Am Brandort hatte die Feuerwehr bei Eintreffen der Polizei bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Bei dem Brandort handelte es sich um ein Palettenlager einer dort ansässigen Firma. Das Lagergebäude brannte bereits in großer Ausdehnung. Durch die entstandene Hitze wurden mehrere umliegende Gebäude und drei geparkte Fahrzeuge durch Schmelzen der Plastikteile beschädigt.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten um 11:00 Uhr immer noch an.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe ist zur Zeit nocht nicht feststellbar, dürfte aber im sechsstelligen Eurobereich liegen. Es kam zu keinem Personenschaden. Der Brandort wurde beschlagnahmt und die polizeilichen Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache wurden eingeleitet.

Aachener Str. 28

52349 Düren


Bilder FF Niederzier : http://www.feuerwehr-niederzier.de/Fotogalerie%20Einsaetze/Oberzier%20BD4%20130311/


Weitere Polizeimeldung

POL-DN: Polizei geht von Brandstiftung aus

Jülich (ots) - Die bisherigen Überprüfungen des zuständigen Kriminalkommissariats der Dürener Polizei zu dem Feuer in einer Lagerhalle in der Nacht zum vergangenen Sonntagmorgen (s. Pressemeldung vom 13. März 2011) haben ergeben, dass es dort zu einer vorsätzlichen Inbrandsetzung gekommen sein muss.

Gegen 04.00 Uhr hatte ein Zeuge den Brand an dem Gebäude in der Eleonorenstraße entdeckt und die Polizei über den Notruf alarmiert. Die anschließenden Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten mehrere Stunden an. Neben dem Palettenlager waren auch umliegende Gebäude und Fahrzeuge infolge der durch die Flammen entstandene Hitze in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Ermittlungen der Brandsachbearbeiter dauern derzeit an. Der Geschädigte hat mittlerweile eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des oder der Tatverdächtigen führen.

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge