2011-04-07 Einsatz: Hallenbrand in Linnich

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Linnich
Ortsteil: Linnich
Ortsbeschreibung: Jülicher Straße
Datum:

07.April 2011 11:25

Beteiligte Kommunen
  • Linnich
  • Jülich
  • Titz
  • Kreuzau
  • Niederzier
Statistik
Einheiten:
  • Feuerwehr Linnich
  • Feuerwehr Jülich
  • Feuerwehr Titz
  • Messeinheiten Kreis Düren
  • FTZ
  • Rettungsdienst
  • FÜG
  • Polizei
  • THW
Fahrzeuge:
  • Heros Jülich 22/51 mit Anhänger Lichtmast
Quellen
Haupt-Quelle
Weitere Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Hallentrakt an der Jülicher Straße stand in Flammen

Linnich (ots) - Mehrere Hallen, in der 80 bis 100 Tonnen Polystyrolrollen gelagert werden, gerieten am späten Donnerstagvormittag im Gewerbegebiet "Gansbruch" aus bisher noch unbekannten Gründen in Brand. Personen wurden durch nach bisherigen Erkenntnissen aber nicht verletzt.

Gegen 11.25 Uhr wurde bekannt, dass ein Feuer auf dem Gelände der ehemaligen Molkerei ausgebrochen war. Dadurch entstand eine starke Rauchentwicklung, die weithin sichtbar war. Die alarmierten Feuerwehrleute konnten eine Ausweitung des Brandes verhindern und die Flammen unter Kontrolle bringen. Um eine mögliche Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung frühzeitig ausschließen zu können, wurden von der Feuerwehr mit einem Spezialfahrzeug Messungen durchgeführt. Durch die Polizei wurden vorsorglich Lautsprecherdurchsagen zur Warnung der Anwohner vorgenommen und die Kunden zweier angrenzender Verbrauchermärkte in Sicherheit gebracht. Nach Abschluss der Messungen konnte eine Gefährdung von Menschen ausgeschlossen werden. Darüber hinaus musste für mehrere Stunden durch Polizeibeamte eine Verkehrsumleitung großräumig um die Brandstelle herum eingerichtet werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zum Brandgeschehen, durch das Sachschaden in bislang nicht bezifferbarer Höhe entstanden ist, bereits aufgenommen. Angaben zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch nicht gemacht werden. Bereits im Jahr 2010 war es in einer Nachbarhalle des Objekts zu einem Feuer gekommen, bei dem die Kriminalpolizei einen technischen Defekt als Ursache feststellen konnte.

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge