2011-09-02 Einsatz: Wohnhausbrand in Düren

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Düren-Innenstadt
Ortsbeschreibung: Nideggener Straße
Datum:

02.September 2011 22:15

Quellen
Haupt-Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht vom 03.09.2011

POL-DN: Düren - Wohnhausbrand mit einer Toten und sechs Verletzten


Düren (ots) - Am Freitagabend, gegen 22.15 Uhr bemerkte ein Anwohner auf der Nideggener Str. einen Dachstuhlbrand in einem gegenüberliegenden Haus und alarmierte die Rettungskräfte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Dachgeschoßwohnung bereits in vollem Umfang in Flammen. Bei den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr eine leblose weibliche Person. Durch den eingesetzten Notarzt konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Vermutlich handelt es sich bei der Verstorbenen um die 46-jährige Mieterin, die alleine in der Wohnung lebte. Die übrigen Hausbewohner konnten das Haus verlassen. Dabei erlitten sechs Personen Rauchgasvergiftungen. Während zwei dieser Personen nach ambulanter Behandlung entlassen wurden, mussten vier Hausbewohner stationär in einem Dürener Krankenhaus verbleiben. Die übrigen Mitbewohner wurden durch das Ordnungsamt untergebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Zur Höhe des Sachschadens können keine Angaben gemacht werden.


Aachener Str. 28

52349 Düren

Polizeibericht vom 05.09.2011

POL-DN: Feuerausbruch nach technischem Defekt


Düren (ots) - Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen am Brandort in der Nideggener Straße sind am Montagmittag abgeschlossen worden. Als Brandursache kommt eine technischer Defekt an einem Elektrogerät in Frage.

Am späten Freitagabend war in der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen, bei dem die 46 Jahre alte Wohnungsinhaberin auf tragische Weise ums Leben kam (s. Pressemeldung vom 03.09.2011). Nachdem bereits am Samstag im Tagesverlauf erste Ermittlungen nach der Brandursache durch die Fachdienststelle durchgeführt wurden, konnte am heutigen Tag mit Hilfe eines Brandursachensachverständigen die Stelle, an der die Flammen ausgebrochen waren, eindeutig lokalisiert werden. Demzufolge konnte das dort platzierte Fernsehgerät als Brandentstehungsort bestimmt werden.

Die Beschlagnahme des Brandortes wurde zwischenzeitlich wieder aufgehoben.


Aachener Str. 28

52349 Düren


Weitere Infos zum Einsatz findet ihr unter

http://www.feuerwehrdueren-lz1.de/einsätze-term/einsätze-2011/

Einsatz 11/96

Persönliche Werkzeuge