2011-10-10 Einsatz: Tödlicher Verkehrsunfall bei Welldorf

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Verkehrsunfall
Gemeinde: Jülich
Ortsteil: Welldorf
Ortsbeschreibung: K 20 Rtg. Jülich
Datum:

10.Oktober 2011 07:55

Statistik
Einsatzdauer:

ca. 1,5 Stunden

Quellen
Haupt-Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeimeldung

POL-DN: 40-jährige Beifahrerin starb nach Verkehrsunfall

Jülich (ots) - Eine Frau aus Bedburg verlor am Montagmorgen nach einem Zusammenstoß zweier Pkw ihr Leben. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen an der Unfallstelle durch Ersthelfer und die dort eingesetzten Notärzte, verstarb sie wenig später in einem Krankenhaus.

Nach den polizeilichen Feststellungen an der Unfallstelle befuhr ein 34 Jahre alter Mann aus Bedburg gegen 07:55 Uhr mit einem Pkw die Kreisstraße 20 von Jülich in Fahrtrichtung Welldorf. Hinter einer Rechtskurve geriet das Auto auf regennasser Straße aus bisher ungeklärten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen. Beim Gegenlenken durch den Fahrzeugführer stellte sich der Wagen quer zur Fahrbahn. Eine zu diesem Zeitpunkt auf der Gegenfahrbahn entgegen kommende 31 Jahre alte Frau konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen und auch ein Ausweichversuch nach rechts misslang, so dass ihr Kraftfahrzeug frontal gegen die Beifahrerseite am Pkw des 34-Jährigen prallte. Neben der dort sitzenden 40-Jährigen zogen sich auch der Fahrer und eine weitere im Fond des Fahrzeugs sitzende 21 Jahre alte Beifahrerin, die ebenfalls in Bedburg wohnhaft ist, erhebliche Verletzungen zu.

Während die 21-Jährige durch die Feuerwehr der Stadt Jülich aus dem Fahrzeugwrack befreit werden musste und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik in der Städteregion Aachen geflogen wurde, wurden die anderen Verletzten, zu denen auch die 31-jährige Autofahrerin aus Jülich gehört, mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Die Unfallfahrzeuge wurden später von der Unfallstelle, die für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme komplett gesperrt war, abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 12000 Euro geschätzt.


Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge