2012-01-26 Einsatz: Wohnungsbrand in Düren

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Düren-Innenstadt
Ortsbeschreibung: Werderstraße
Datum:

26.Januar 2012

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Löste Fahrlässigkeit das Feuer aus?

Düren (ots) - Weil dunkler Rauch zu sehen war, wurde ein 44 Jahre alter Mann auf einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus aufmerksam. Er informierte sofort Feuerwehr und Polizei, so dass die Schadenslage schnell unter Kontrolle war.

Kurz vor 09:00 Uhr ging bei den Rettungsdiensten der Notruf ein, wonach in der Wohnung eines 54-Jährigen in einem Vierparteienhauses in der Werderstraße ein Feuer ausgebrochen war. Auch die zuerst am Brandort eintreffenden Polizisten stellten eine starke Rauchentwicklung fest, der ihnen insbesondere beim Öffnen der Wohnungstür entgegen schlug. Ein alarmierter Löschzug der Feuerwehr Düren hatte die Situation aber wenig später bereits gelöst und den Brandherd unter Kontrolle gebracht. Während es durch die Flammen und den Rauch zu keinen Personen- und Gebäudeschäden gekommen war, sind die betroffenen Räume vorübergehend unbewohnbar geworden. Der entstandene Sachschaden wird auch auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei zur Brandursache muss davon ausgegangen werden, dass von einer Hitzestrahlung von einem gasbetriebenen Gussofen auf in der Nähe stehende brennbare Materialien ausgegangen werden muss.

Aachener Str. 28

52349 Düren

Persönliche Werkzeuge