2012-03-04 Einsatz: Linnich, Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Verkehrsunfall
Gemeinde: Linnich
Ortsteil: Linnich
Ortsbeschreibung: Aachener Straße
Datum:

04.März 2012 03:00

Statistik
Fahrzeuge:

Löschzug Linnich

Löschgruppe Tetz

Löschgruppe Hottorf

Löschgruppe Boslar

Rettungsdienst

SAR 41

FTZ

THW Jülich

Polizei

Quellen
Haupt-Quelle
Weitere Quelle

Informationen zum Einsatzablauf

Einsatzbericht mit Bildern auf Feuerwehr-Linnich.org


Polizeibericht

04.03.2012 | 12:20 Uhr

POL-DN: Verkehrsunfall mit 3 Schwer- und 2 Leichtverletzten

Linnich (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Linnich an der Kreuzung B57/Mahrstraße. Gegen 03.00 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann aus Erkelenz mit seinem LKW die B 57 aus Richtung Gereonsweiler in Richtung Linnich. Zur gleichen Zeit befuhr ein mit drei Personen besetzter Pkw die Mahrstraße in Linnich in Richtung Lindern. An der Kreuzung B57/Mahrstraße missachtete der Pkw die Vorfahrt des von links kommenden Lkw und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß. Der Aufprall war so stark, dass der LKW von der Fahrbahn geschoben wurde. Die Insassen des Pkw wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden schwerstverletzt in Krankenhäuser nach Köln und Aachen verbracht. Der Lkw-Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von über 100.000 EUR. Die B 57 war für die Dauer der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt. Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100

Fax: 02421-949 1199

Pressebericht

In der Zeitung findet man einen Bericht mit Bildergalerie

Aachener Zeitung 04.03.2012, 09:53
Schwerer Unfall in Linnich: Hubschrauber im Einsatz
Linnich. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagmorgen in Linnich sind insgesamt fünf Personen teils schwer verletzt worden. mehr...



Persönliche Werkzeuge