2013-07-10 Einsatz: Übler Geruch in Düren

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Technische Hilfe
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Düren-Innenstadt
Ortsbeschreibung: Schoellerstraße
Datum:

10.Juli 2013 22:00

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Übler Geruch drang aus dem Briefkasten

Düren (ots) - Zu einem gemeinsamen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt entwickelte sich am späten Mittwochabend ein Vorfall in einem Mehrfamilienhaus in der Schoellerstraße. Ein Unbekannter hatte offenbar einen Briefkasten mit Buttersäure versehen, wodurch zwei Personen leicht verletzt wurden.

Kurz vor 22:00 Uhr hatte sich ein 33 Jahre alter Bewohner des betroffenen Mietshauses an die Polizei gewandt und mitgeteilt, dass er beim Betreten des Hauses einen unangenehmen Geruch im Flur wahrgenommen habe. Daraufhin habe er seinen Briefkasten geöffnet und darin vermutlich Buttersäure vorgefunden.

Die Einsatzleitstelle entsandte sofort Polizeibeamte zum Einsatzort. Von der ebenfalls alarmierten Feuerwehr wurden unmittelbar Messungen hinsichtlich einer möglichen Gesundheitsgefährdung vorgenommen. Da die Konzentration der übel und nach Erbrochenem riechenden Substanz jedoch nicht sehr hoch war, konnte auf eine Evakuierung des Gebäudes verzichtet werden. Trotzdem mussten eine 20 Jahre alte Bewohnerin des Hauses und eine am Einsatz beteiligte Polizeibeamtin zur ärztlichen Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden, da sie über Hustenreiz und Halsschmerzen klagten.

Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Die Polizei hat jedoch eine Strafanzeige erstattet und die Ermittlungen nach dem noch unbekannten Verursacher und dessen Motiv aufgenommen. Hierzu werden sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02421 949-6425 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100

Fax: 02421 949-1199

Persönliche Werkzeuge