2014-03-25 Einsatz: Kellerbrand in Frauwüllesheim

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Nörvenich
Ortsteil: Frauwüllesheim
Ortsbeschreibung: Dreikönigenstraße
Datum:

25.März 2014 12:25

Statistik
Einheiten:
  • LG Binsfeld
  • LG Rommelsheim
  • LG Irresheim
  • LG Eschweiler über Feld
  • LG Oberbolheim
  • FTZ Kreis Düren
  • Rettungsdienst
  • Polizei
Fahrzeuge:
Quellen
Haupt-Quelle

Radiorur

Weitere Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Radio Rur

Zwei Verletzte bei Kellerbrand

Arbeiten im Keller eines Mehrfamilienhauses haben am Dienstagmittag in Frauwüllesheim zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich bei den Arbeiten Öl entzündet.

Dabei verletzten sich zwei Personen leicht. Das Feuer führte zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Nach knapp einer Stunde konnten Rettungskräfte der Feuerwehr den Brand aber löschen. Über den dabei entstandenen Sachschaden ist bislang noch nichts bekannt.

Polizeibericht

POL-DN: Schweißarbeiten gerieten außer Kontrolle

Nörvenich (ots) - Eine weithin sichtbare Rauchsäule entstand am Dienstagmittag in der Ortslage Frauwüllesheim, als sich Ölreste im Keller eines Hauses entzündeten. Zwei 19 und 22 Jahre alte Männer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Gegen 12:25 Uhr erhielten Feuerwehr und Polizei Kenntnis über ein Feuer in einem Haus in der Dreikönigenstraße. Am Einsatzort wurde festgestellt, dass zwei Mitarbeiter eines örtlichen Unternehmens bei Abbrucharbeiten an einem Öltank unbeabsichtigt vorhandene Ölreste entzündet hatten. Da die beiden Männer Rauchgas eingeatmet hatten, mussten sie ärztlich versorgt werden.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und brachte anschließend ein Belüftungsgerät zum Einsatz. Durch die eingesetzten Polizeibeamte wurden mehrere Straßen vorübergehend gesperrt und der Verkehr abgeleitet.

Die weiteren Ermittlungen, zu denen auch die Feststellung der Schadenshöhe gehört, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100

Fax: 02421 949-1199

Persönliche Werkzeuge