2014-04-03 Einsatz: Küchenbrand in Merken

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Merken
Ortsbeschreibung: Georgstraße
Datum:

03.April 2014 14:30

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Starke Rauchentwicklung durch eingeschalteten Herd

Düren (ots) - Am Donnerstagnachmittag rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand im Stadtteil Merken aus. Anwohner hatten den Rauch aus einer Wohnung kommen sehen und den Notruf gewählt.

Um 14:30 Uhr bemerkte ein 35-jähriger Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Georgstraße, dass aus einer Wohnung im Erdgeschoss schwarzer Rauch quoll. Nachdem er die Rettungskräfte alarmiert hatte, versuchte er bereits selbst Kontakt zu der 53 Jahre alten Wohnungsinhaberin aufzunehmen. Da dies aber nicht möglich war, musste letztlich mit Eintreffen der Polizei die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Die Feuerwehr barg sodann die vermutlich alkoholisierte Frau aus dem Wohnzimmer, wo sie auf einer Couch gelegen hatte. Sie war zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos und wurde mittels RTW in ein Krankenhaus gebracht.

Die sich an die Löschmaßnahmen der Feuerwehr anschließenden Ermittlungen ergaben, dass ein Cerankochfeld eingeschaltet war und damit brandursächlich gewesen sein dürfte. Die Geschädigte, die mittlerweile auf der Intensivstation einer Aachener Klinik liegt und bei der eine Lebensgefahr noch nicht ausgeschlossen werden kann, hatte offensichtlich einen Kessel auf dem Herd vergessen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100

Fax: 02421 949-1199

Persönliche Werkzeuge