2018-10-05 Einsatz: Fahrzeugbrand in der Dürener Rurstraße

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz kurz und bündig
Einsatz: Brand
Gemeinde: Düren
Ortsteil: Düren Stadtmitte
Ortsbeschreibung: Rurstraße
Datum:

05.Oktober 2018 00:30

Quellen
Haupt-Quelle

Polizeibericht

Informationen zum Einsatzablauf

Polizeibericht

POL-DN: Zwei Brände ohne Verletzte

Düren (ots) - Am späten Donnerstagnachmittag brach im Keller eines Wohnhauses ein Feuer aus. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte zudem ein Auto. Die Ermittlungen zur Ursache der Brände dauern an.

Gestern gegen 16 Uhr wurde die Polizei zu einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Straße Am Hinzenbusch in Niederau gerufen. Ein Bewohner hatte dichten schwarzen Rauch aus Richtung eines Hobbykellers bemerkt und die Feuerwehr verständigt, die den Brand löschte. Die Kellerwände waren verrußt und die Deckenlampen geschmolzen. Die Ursache des Brandes konnte bisher nicht geklärt werden. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei 2000 Euro.

In der Nacht zu Freitag, gegen 00:30 Uhr, hörte ein Einwohner der Rurstraße ein lautes Geräusch aus Richtung der Straße. Vom Fenster aus konnte er sehen, dass ein Auto in Brand geraten war und rief die Feuerwehr. Diese konnte den Pkw löschen. Die Halterin des Fahrzeugs, die ein Haus weiter wohnt, gab an, ihr Auto gegen 19:30 Uhr abgestellt zu haben. Ersten Ermittlungen nach handelt es sich nicht um eine Eigenentzündung des Autos. Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, die Ermittlungen dauern an. Durch die Hitze des Feuers waren die Rollläden eines Wohnhauses geschmolzen, der Pkw wurde durch den Brand komplett zerstört. Der Gesamtschaden wird auf 15000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100

Fax: 02421 949-1199

Persönliche Werkzeuge