3 Nörvenicher Jugendfeuerwehrmitglieder erwarben die Jugendflamme Stufe 3

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugendfeuerwehr in action

Höchstmögliche Auszeichnungen bei der Gemeindejugendfeuerwehr Nörvenich

Drei Jugendfeuerwehrleute aus Nörvenich haben am Samstag, 8.12., die Jugendflamme der Stufe 3 erworben.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr hat einen Wettbewerb für alle deutschen Jugendfeuerwehren geschaffen. Er heißt „Jugendflamme“. Er ist in die Stufen 1-3 unterteilt. Während die Stufe 1 auf örtlicher Ebene vom jeweiligen Jugendwarten abgenommen wird, dürfen die Stufe 2 und 3 nur von besonders geschulten Abnahmeberechtigten auf Kreisebene durchgeführt werden.

Die Stufe 3 ist die höchstmögliche Auszeichnung eines Jugendfeuerwehrmitgliedes.

Voraussetzung für den Erwerb dieser Stufe der Jugendflamme ist ein Mindestalter von 16 Jahren, die erfolgreiche Teilnahme an einer Abnahme der Stufe 2, eine Wartezeit von einem Jahr zwischen Stufe 2 und 3, sowie der Erwerb der Leistungsspange. Man kann davon ausgehen, dass etwa 5 Jahre von den Jugendfeuerwehrleuten aufgewendet werden müssen, bis sie sich zu der Abnahme der Stufe 3 der Jugendflamme hochgearbeitet haben.

So erschien Bernd Kraft als Abnahmeberechtigter der Kreisjugendfeuerwehr Düren am 8.12. bei strahlendem Sonnenschein in Pingsheim.

Nach der Präsentation der Gruppenarbeit (Ein Tag für die Ehrenwehr der Gemeinde Nörvenich) und die Abnahme der Theorie (Unfallverhütungsvorschriften: jeweils 4 Gefahrensituationen erkennen und vorbeugen) stand nun eine Übung nach der Feuerwehrdienstvorschrift Nr. 3 auf dem Programm. Es wurde ein Löschangriff mit einem B-Strahlrohr aufgebaut, wobei das Wasser aus einem Hydranten entnommen wurde. Die Positionen der Jugendlichen wurde dabei ausgelost. Die Maximalzeit für den Aufbau der Übung betrug 2 Minuten. Feuerwehrleute wissen, dass diese Zeit sehr knapp ist. Doch die Gruppe lag mit 1 Minute und 46 Sekunden deutlich unter dem Zeitlimit.

Kraft bestätigte anschließend, dass alle drei die höchste Prüfung in der Jugendfeuerwehr erfolgreich bestanden hätten und heftete auf die linke Seite der Jugendfeuerwehruniform jedem das Abzeichen der Jugendflamme Stufe 3 an.

Die stolzen Jugendfeuerwehrleute sind Tanja Rein und Jan Niederklapfer (beide Jugendfeuerwehr -JF- Pingsheim) sowie Carina Thümler (JF Eschweiler über Feld).

Persönliche Werkzeuge