Ausbildung bei der Feuerwehr Düren (2006)

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu den wesentlichen Aufgaben zählt die Laufbahnausbildung gemäß der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung im mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst, die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Kräfte sowie die Ausbildung im Rettungsdienst.

Die Feuer- und Rettungswache der Stadt Düren trägt den Status einer „Lehrrettungswache“.

Die Ausbildung der ehrenamtlichen Kräfte geschieht zu einem großen Teil in Eigenregie auf der Hauptwache der Feuerwehr.

Folgende Lehrgänge wurden von haupt- und nebenamtlichen Feuerwehrleuten im Jahr 2006 besucht:

Ausbildung hauptamtlicher Wehrteil

  • Institut der Feuerwehr NRW Münster
    • 2 Mann Ausbildung zum gehobenen feuerwehrtechn. Dienst
    • 3 Mann Fortbildung/Schulung operativ/taktische Führung/Krisenstab
    • 2 Mann Seminar f. Brandschutzingenieure
    • 5 Mann Fortbildungen Bereich Vorbeugender Brandschutz
    • 1 Mann Seminar für Sicherheitsbeauftragte
    • 2 Mann Ausbildung Absturzsicherung
    • 1 Mann Seminar Brandschutzerziehung
    • 1 Mann Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten (VDS Köln)
  • Ausbildung auf Kreis- und Stadtebene
    • 6 Mann Drehleitermaschinisten-Ausbildung
    • 8 Mann Atemschutzgeräteträger-Fortbildung, Notfalltraining
    • 8 Mann Fortbildungsseminar: Aktuelle Themen
    • 6 Mann Technische Hilfeleistung Wald, Sturmschäden
    • 2 Mann Taktikschulung, Planspiel
  • Rettungsdienst
    • 5 Mann Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (Fortbildung)
    • 3 Mann Ausbildung Lehrrettungsassistent
    • 3 Mann Ausbildung Desinfektor

insg. 1980 Stunden Rettungassisten-Fortbildung

8 Personen anderer Organisationen absolvierten je ein 4wöchiges Praktikum im Rettungsdienst

Ausbildung ehrenamtlicher Wehrteil

  • Institut der Feuerwehr NRW Münster / Bundesschule Ahrweiler
    • 3 Mann Verbandsführer- / Stabsmitarbeiter-Lehrgang
    • 2 Mann Gruppenführerlehrgang ehrenamtl. Kräfte. (FIII)
    • 1 Mann Ausbilderschulung Maschinisten
    • 1 Mann Ausbilderschulung Sprechfunker
    • 1 Mann Atemschutzgerätewart
    • 2 Mann Seminare Gruppenführer-Fortbildung
    • 2 Mann Fortbildung Stabsmitglieder
    • 2 Mann Schulung/Fortbildung operativ/taktische Führung/Krisenstab
    • 4 Mann Seminare für Führungskräfte mit den Themen: FwDV 3, Rettung aus vertrümmerten Gebäuden, Sonderschutzpläne
  • Ausbildung auf Kreisebene (FTZ Stockheim)
    • 3 Mann FIII Vorbereitungseminare
    • 12 Mann Truppführerausbildung Modul 1+2
    • 16 Mann Truppführer-Aufnahmetest
    • 5 Mann Maschinistenausbildung
    • 14 Mann Sprechfunkerausbildung
    • 4 Mann ABC-Ausbildung, Gefährliche Stoffe und Güter/Bio-Gefahren
    • 5 Mann ABC-Modul „Strahlenschutz“
    • 1 Mann ABC-Multiplikator Schulung
    • 5 Mann Taktikschulung „Planspiel“
    • 4 Mann Atemschutzgeräteträger-Fortbildung, Notfalltraining
    • 1 Mann Seminar Technische Rettung
    • 2 Mann Kraftfahrertraining
    • 12 Mann Fortbildung Aktuelle Themen

insgesamt: 85 Personen, kostenloser Aufwand: 150 Wochenendtage = 1.555 Stunden

  • Feuerwache Düren
    • 15 Mann Atemschutzgeräteträger-Ausbildung
    • 20 Mann TM 1-Lehrgang, Stufe 1 Grundausbildung
    • 26 Mann TM 2b-Lehrgang, Stufe 2 Grundausbildung
    • 13 Mann Technische Hilfeleistung Wald, Sturmschäden
    • 15 Mann Taktikschulung, Planspiel
    • 40 Mann Zusatzübungen für ABC-Zug 503

insgesamt: 129 Personen, kostenloser Aufwand: 370 Wochenendtage = 3.490 Stunden.

  • Ausbildung an den Standorten
    • 118 theoretische Schulungen
    • 210 praktische Schulungen

insgesamt: ca. 7.700 Stunden ehrenamtliche Ausbildung am Standort

  • 8 Gruppen mit insgesamt 65 Personen nahmen am Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes Düren teil.

Aufwand: 585 Übungsstunden

Insgesamt wurden 13.300 ehrenamtliche Stunden erbracht, dies bedeutet 46 Ausbildungsstunden je ehrenamtlicher Feuerwehrkraft.

Leiter: BOI Jürgen Blumenthal

Persönliche Werkzeuge