Florian Düren 14-hist-1

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Düren 14-62-1 SW 2000
BOS-Kennung: Florian Düren 14-62-1
alte BOS-Kennung: Florian Düren ?-?-?
Typ: SW 2000
Löschgruppe:

Rödingen

Gemeinde: Titz
Fahrgestell: Magirus Deutz Mercur 125 D10
Aufbau: Waggonfabrik Jos. Rathgeber, München
Baujahr: 1966
Ab: Titz 06.03.1997
Kennzeichen: DN-2209


Es gibt noch keine Einsätze mit diesem Fahrzeug!



Historie

Hier eine kurze Historie zum Fahrzeug:

Am 18.Februar 1966 erfolgte die Werksabnahme des Fahrgestells auf Basis der Allgemeinen Betriebserlaubnis des KBA (Nr.:2459 vom 15.07.1960) bei der Klöckner-Humboldt-Deutz AG in Ulm/Donau. Nach dem Umbau durch den Aufbauhersteller, die Firma Waggonfabrik Jos. Rathgeber in München, wurde das Fahrzeug dann am 28 Oktober 1966 vom Technischen Überwachungsverein Bayern e.V. als SKW abgenommen.

Am 06.Januar 1967 stellte das Amt für Bevölkerungsschutz in 2400 Lübeck das Fahrzeug, mit dem Amtl. Kennzeichen: HL-8002, in Dienst. Dort ist es anscheinend bis zum 01.Oktober 1993 im Einsatzdienst geblieben. Hiernach erfolgte die Stilllegung.

Am 08.März 1994 bescheinigte der TÜV Rheinland in Asbach eine neue Abnahme mit folgenden Änderungen: "Ablastung ohne technische Änderung auf zul. ges.Gewicht 7490kg. Reduzierung der Sitzplätze auf drei. Art des KFZ: So.KFZ Bautruppwagen". Das Fahrzeug hatte zu dem Zeitpunkt vermutlich schon den Besitzer gewechselt und befand sich in privater Hand (Name bekannt).

Am 06.April 1994 meldete der private Besitzer das Fahrzeug mit dem Kennzeichen: HD-JC 4191 im Rhein-Neckar-Kreis an. Bereits am 22. Juni 1994 erfolgte eine erneute Stilllegung, bei der Stadt Heidelberg.

Am 12.September 1994 änderte der TÜV Rheinland in Siegburg das Fahrzeug wieder in ein Feuerwehrfahrzeug um. Die Änderung der Betriebserlaubnis erfolgte dann am 28. September 1994; interessanterweise diesmal nicht als SKW, sondern als SW 2000. Das zGG wurde auch wieder auf 10.000kg und die Sitzplätze wurden auf sieben erhöht.

Der neue Besitzer, die Stadt Lohmar, stellte das Fahrzeug am 28.September 1994 nun mit dem Kennzeichen SU-2565 wieder in den Feuerwehrdienst. Dort verblieb es bis zum Februar 1997.

Die Gemeinde Titz übernahm den Magirus-Mercur am 06. März 1997 mit dem Kennzeichen DN- 2209 in den Einsatzdienst. Hier war er bis zum 26.06.2009 in Rödingen stationiert. Danach ersetzte er in Gevelsdorf vorübergehend bis zur Überführung des neuen Fahrzeuges im November 2009 einen Magirus-Mercur und ist nun außer Dienst.

Persönliche Werkzeuge