Florian Titz GW-L2 - 1

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Florian Titz GW-L2 - 1 GW-L2
BOS-Kennung: Florian Titz GW-L2 - 1
alte BOS-Kennung: Florian Düren 14-62-1
Typ: GW-L2
Löschgruppe:

Rödingen

Gemeinde: Titz
Sitzplätze: 6
Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1329 AF
Aufbau: Hensel
Baujahr: 2009
Ab: 2009
Kennzeichen: DN-2358
Besonderheiten:

Lichtmast, Maxwald Seilwinde


Es gibt noch keine Einsätze mit diesem Fahrzeug!


Die Einsätze bis zum 25.05.2009 zählen zum alten Fahrzeug!

Hier gehts zum Vorgänger:

Florian Düren 14-hist-1 Magirus Mercur 14-62-1 alt


Fahrzeugmaße

L= 8850 mm, B= 2550; H= 3260 mm; Leer= 8800 kg; ZGG= 14500 kg

Ausrüstung

Die Ladefläche ist mit 8 Rollcontainer voll beladen (im Bild fehlen zwei). 4 Module B-Schlauch (2000m), 1 Modul Powermoon, 1 Modul Wassersauger/Tauchpumpe, 1 Modul Schlauchbrücken und Aufrollgeräte, 1 Modul Faltbehälter und Gullikissen.

Die gerollten B-Schläuche sind miteinander verbunden und können während der langsamen Fahrt verlegt werden. Hierzu kann die Ladebordwand in der Länge halbiert werden. Das Fahrzeug verfügt über ein Schlauchstreckenmessgerät. Es zeigt jeweils den Standort der nächsten VP an. Das Verlegen der Leitung kann über die Rückfahrkamera vom Fahrerhaus aus eingesehen werden. Ein Intercomanlage sorgt beim Ausrollen der Schläuche für die Kommunikation mit dem Fahrer.

Das Notstromaggregat liefert die Energie für den pneumatischen Lichtmast. Weiterhin versorgt es das 230/400V Bordnetz des Fahrzeuges. Ebenfalls gibt es auf dem Fahrzeug eine Schlauchüberführung, Mehrzweckleiter und eine Rettungsplattform. In den seitlichen Geräteräumen befinden sich das "übliche" feuerwehrtechnische Kleinmatereial, sowie Armaturen für die Wasserversogung über lange Wegstrecken und eine TS.


Mehrzweckleiter als Rettungsplattform

Persönliche Werkzeuge