Freiwillige Feuerwehr Linnich

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiwillige Feuerwehr Linnich
Gemeinde: Linnich
FF-Homepage: Stadt-Seite
Wehrführer:
  • StBI Theo Black
  • StBI Alfons Schumacher (Stellv.)
  • StBI Heiko Bergs (Stellv.)
BOS-Nr

Florian Düren 9

Statistik
Stärke der FF:
  • ca.290 in der Einsatzabteilung
  • ca XXX Jugendfeuerwehr
  • ca XXX Ehrenabteilung
  • Gesamt XXX
Anzahl der LG: 15
Anzahl der Züge: 5
Anzahl der Fahrzeuge: 20
Gründungsjahr: 1969 (Kommunale Neugliederung)
Löschgruppen
Jugendfeuerwehr(en)

4 Jugendgruppen

Ortsteile/Objekte

Fahrzeuge
  • Fahrzeuge der Feuerwehr Linnich
    • 1 Einsatzleitwagen (ELW)
    • 5 Löschgruppenfahrzeuge (LF)
    • 1 Tanklöschfahrzeuge (TLF)
    • 8 Tragkraftspritzenfahrzeuge (TSF(-W))
    • 1 Rüstwagen (RW)
    • 4 Mannschaftstransportwagen (MTW)
Referenzliste


Freiwillige Feuerwehr der Stadt Linnich im Jahre 2005


Inhaltsverzeichnis

Freiwillige Feuerwehr Linnich – Portrait

Im Jahre 888 n.Chr. erstmals urkunlich erwähnt, bekam Linnich im Jahre 1392 die Stadtrechte. Die heutige Stadt Linnich bildete sich 1969 durch den freiwilligen Zusammenschluss der Stadt Linnich mit den übrigen Gemeinden des Amtes Linnich und durch Eingliederung der Ortschaft Flossdorf im Jahre 1972. Die Stadt besteht aus den Ortsteilen Boslar, Ederen, Flossdorf, Gereonsweiler, Gevenich, Glimbach, Kofferen, Körrenzig, Linnich, Hottorf, Rurdorf, Tetz und Welz. Linnich ist also eine Großflächenkommune mit 65,5km² und ca 14.000 Einwohnern. Sie ist die nördlichste Stadt im Kreis Düren. Angrenzend die Kreise Heinsberg und Aachen. Neben der ältesten Glasmalerei Deutschlands gibt es das erste Deutsche Glasmalereimuseum im Stadtkern. Das ehemalige Polizeiausbildungsinstitut, welches jetzt als Unterkunft für Studenten dient und die Zentralwerkstätten der Polizei NRW beheimatet, gehört genauso zu Linnich wie die Firma SIG Combibloc Verpackungssysteme mit über 2000 Beschäftigten.

Die FF Linnich mit den rd. 290 Aktiven ist in 5 Löschzügen mit 18 Einsatzfahrzeugen organisiert. Die Alarmierung erfolgt über Sirene, digitalem Funkmeldeempfänger und zusätzlich per SMS. Die Wehrleitung besteht aus dem StBI Theo Black (Linnich) und seinem Stellvertretern StBI Alfons Schumacher (Floßdorf) und StBI Heiko Bergs (Körrenzig).

Eine wichtige Einrichtung ist das St. Josef Krankenhaus in Linnich mit über 180 Betten. Der Rettungsdienst wird vom Malteser-Hilfsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, welche beide im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus am Krankenhaus Linnich stationiert sind, durchgeführt.

Löschzug Linnich (Lz 1)

Löschzug Linnich 2008

Der Löschzug ist die Nachfolgeorganisation der 1892 gegründeten städtischen Freiwilligen Feuerwehr Linnich. Deren Vorgänger war eine Bürgerpflichtfeuerwehr nach der preußischen Brandverordnung von 1833. Sie arbeitete schon 1761 mit einer "Spritze". Der heutige Löschzug Linnich ist somit nachweislich die älteste Feuerwehr im Stadtgebiet Linnich. Mit über 2.000 Teilnehmern, bestehend aus 100 Feuerwehren und 25 Musikkapellen, konnten die Kameraden im Jahre 1992 ein prächtiges Fest zum 100-jährigen Bestehen feiern.

Heute ist der Löschzug Linnich mit 59 Aktiven und 12 Jugendfeuerwehrleuten sowie 8 Mitgliedern in der Ehrenabteilung die stärkste Truppe innerhalb des Stadtgebietes.

Der Fahrzeugpark besteht derzeit aus einem Rüstwagen, zwei Löschgruppenfahrzeugen sowie einem Mannschaftstransportwagen. Die Fahrzeuge werden jährlich durschnittlich 100 mal zum Einsatz gebracht, wobei mit dem Rüstwagen das gesamte Stadtgebiet bei Technischen Hilfeleistungen abgedeckt wird. Die größten Gefahrenpotentiale im Stadtkern gehen vom Krankenhaus Linnich, der SIG Combibloc, dem Altenheim, einem Pflanzenschutzmittellager sowie der RWZ Warenzentrale mit ihren Silos aus.

Löschzug Körrenzig, Kofferen, Glimbach (Lz 2)

Zugführer ist Heiko Bergs (Körrenzig), sein Stellvertreter Daniel Heinrich(Körrenzig). Im Löschzug 2 ist das Gewerbegebiet Körrenzig der Bereich mit dem höchsten Gefahrenpotential. Die 3 Löschgruppen sind für den Brandschutz im Nato-Bunker Castle Gate Glimbach zuständig. Die Löschgruppe Kofferen hat ein gebrauchtes TLF 8/18 des RWE Kraftwerkes Neurath erhalten und in annähernd 1.000 Arbeitstunden restauriert und einsatzbereit gemacht.

Löschzug Boslar, Gevenich, Hottorf ( Lz 3)

Die Zugführung liegt bei Arnd Franken(Hottorf) und Alexander Corsten (Gevenich). Noch vor wenigen Jahren war die Löschgruppe Hottorf mit ihrer Frauenlöschgruppe landesweit über die Medien bekannt geworden. Der Löschzug 3 hat insbesondere durch die B 55 n, einem Asylbewerberheim, Altenpflegeheim, einer Schreinerei sowie dem Nato-Bunker Glimbach besondere Einsatzmöglichkeiten.

Löschzug Tetz, Rurdorf, Flossdorf (Lz 4)

Zugführer des Löschzuges 4 ist Torsten Schäfer (Tetz). Dem umfangreichen Straßenverkehr von und nach Jülich wurde 1995 mit der Anschaffung eine LF 16/12 für die Löschgruppe Tetz Rechnung getragen. Bei aller Freude über das neue Fahrzeug blieb das alte Gerätehaus ein Problem und musste dem Umbau der alten Schule in Tetz zum Feuerwehrgerätehaus weichen. Die Löschgruppe Flossdorf erhielt Mitte der 1990er ein neues Gerätehaus und 2002 als Ersatz für ein TSF ein modernes TSF-W.

Löschzug Gereonsweiler, Ederen, Welz (Lz 5)

LF 16-TS LG Gereonsweiler

Zwei Sägewerke und ein Holzlagerplatz mitten in Ederen, der Straßenverkehr auf der B 57 und zwei Altenheime sind vom LZ 5 zu betreuen. Einen überörtlichen Einsatz hatten die Kameraden beim Weihnachtshochwasser 1993 in Köln. 1995 trieb ein Brandstifter im Bereich der Ortschaft Welz sein Unwesen. Ihm fielen in vier Monaten mehr als ein Dutzend Objekte zum Opfer.

Quelle: Löschblatt 3/98 Die Zeitung des Kreisfeuerwehrverbandes Düren e.V. (Text: 1998 von H. Temburg und M. Mülfarth / verändert von T. Black 2008)

Aktuelle Termine aus Linnich

2008-04-19 15:00 Tag der offenen Tür in Linnich
2008-04-20 11:00 Tag der offenen Tür in Linnich
2008-04-30 19:00 Tanz in dem Mai in Linnich
2008-06-28 17:00 Tag der offenen Tür LG Ederen
2008-06-29 10:30 Tag der offenen Tür LG Ederen

Aus der Presse

  • Presse:2008-12-30 abgeschlossene Grundausbildung im Nordkreis ‎(1.348 Abfragen)
    In der Zeitung findet man einen Bericht zur abgeschlossenen Grundausbildung im Nordkreis.
    29.12.2008, 14:26
    Eine enge Zusammenarbeit fördert die Sicherheit der Bürger
    Jülich. 32 Feuerwehrleute im Nordkreis haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmer kamen aus den Gemeinden Aldenhoven, Jülich, Linnich und Titz. Lehrgangsleiter Wolfgang Gerhards und Wehrleiter Udo Diß gaben die Urkunden über die bestandene Grundausbildung aus. mehr...
  • Presse:2008-11-09 neuen Fahrzeug für Körrenzig ‎(1.289 Abfragen)
    In der Zeitung findet man einen Bericht zum neuen Fahrzeug der LG Körrenzig
    (Kr.) 09.11.2008, 16:42
    Funkelnagelneues Löschfahrzeug
    Körrenzig. Eile tat Not, denn das mittlerweile 26 Jahre alte Löschfahrzeug der Löschgruppe Körrenzig in der Freiwilligen Feuerwehr Linnich musste ausgemustert werden. Um die Wehr auch weiterhin einsatzfähig und schlagkräftig zu halten, wurde in einem Dringlichkeitsverfahren ein neues Fahrzeug genehmigt, bestellt und ausgerüstet. Nun sind die Körrenziger Wehrleute stolze Besitzer eines funkelnagelneuen LF 10/6, versehen mit der neusten Technik. mehr...
  • Presse:2008-10-19 Treckerfest in Körrenzig ‎(1.172 Abfragen)
    In der Zeitung findet man einen Bericht zum Treckerfest
    (Kr.) 19.10.2008, 16:25
    Millionenteure Parade der Oldtimer auf dem Bolzplatz
    Körrenzig. Gemeinsam geht vieles besser, nicht zuletzt das Feiern. So hatten die Freiwillige Feuerwehr Körrenzig und die Treckerfreunde zu ihrem dritten gemeinsamen Fest eingeladen. mehr...
  • Presse:2008-09-30 Fest in Körrenzig ‎(1.112 Abfragen)
    In der Zeitung findet man einen Bericht zum Fest in Körrenzig
    Von Gerad Król 30.09.2008, 14:41
    Trecker begeistern die Technik-Freaks
    Körrenzig. Es hat sich bewährt, gemeinsam zu feiern. So luden die Löschgruppe Körrenzig der Freiwilligen Feuerwehr und die Treckerfreunde Körrenzig zu ihrem dritten gemeinsamen Fest ein. Es war ein Mekka für alle Technikbegeisterte. mehr...

Jahreshauptversammlung des Löschzuges Linnich

Lehrgangsbilder Linnich

Erste Gruppe aus NRW absolvierte Leistungsnachweis im Schwarzwald

2 neue Löschgruppenfahrzeuge für die Feuerwehr Linnich

Aktuelle Einsätze aus Linnich

Brand 2017-09-23 Einsatz:Brand in der Kirche in Floßdorf (264 Abfragen)
Brand 2017-05-15 Einsatz: Heckenbrand in Floßdorf (213 Abfragen)
Brand 2017-01-18 Einsatz: Brand einer Spülmaschine in Linnich (356 Abfragen)
Brand 2015-08-06 Einsatz: Dacheindeckung in Boslar entflammt (781 Abfragen)
Verkehrsunfall 2015-02-24 Einsatz: Verkehrsunfall bei Körrenzig (731 Abfragen)
Technische Hilfe 2014-07-07 Einsatz: Ultraleichtflieger bei Boslar abgestürzt (687 Abfragen)
Verkehrsunfall 2014-03-20 Einsatz: Eingeklemmte Person in Linnich (851 Abfragen)
Brand 2013-12-05 Einsatz: Zimmerbrand in Linnich (739 Abfragen)
Verkehrsunfall 2013-12-01 Einsatz: Verkehrsunfall bei Rurdorf (954 Abfragen)
Verkehrsunfall 2013-09-22 Einsatz: Lkw-Fahrer bei Linnich eingeklemmt (1313 Abfragen)

Links

Der Löschzug Linnich und die Löschgruppen Körrenzig, Glimbach, Tetz, Rurdorf und Ederen verfügen zurzeit über eine eigene Homepage. Informationen über die Löschgruppen Kofferen und Boslar finden sie auf den jeweiligen Seiten der Dorfgemeinschaften. Für die gesamte Feuerwehr der Stadt gibt es eine Liste mit den Kontaktdaten der Funktionsträger. (Liste).

Auch gibt es eine Jugendfeuerwehr in der Stadt, die allen Jugendlichen vom 10-17. Lebensjahr offen steht. Weiter Informationen kann man auf der Seite JF - Linnich finden.



Persönliche Werkzeuge