Herbert Krüger für 35 Jahre Treue zur Feuerwehr gewürdigt

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bürgermeister Hans Jürgen Schüller (links) bei der Übergabe des Ehrenzeichnens in Gold an Hauptfeuerwehrmann Herbert Krüger. Beim Festakt im Hof von Schloss Nörvenich herrschte strahlender Sonnenschein. © Foto Marco-VG
Wehrführer Eberhard Ruland (rechts in Uniform) nahm die Ehrungen verdienter Feuerwehrmänner vor, die die in Anwesenheit von Bürgermeister Hans Jürgen Schüller befördert wurden. Auf unserem Foto erhält der neue Oberbrandmeister Alexander Berger seine Urkunde. Im Hintergrund spenden Kameraden Beifall. © Foto Marco-VG.

NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf (FDP) hat das Ehrenzeichen in Gold dem Hauptfeuerwehrmann Herbert Krüger in Nörvenich (Kreis Düren) zuerkannt. „Diese Auszeichnung erfolgt in Würdigung Ihrer in 35 Dienstjahren bei der Freiwilligen Feuerwehr erwiesenen Treue und den Einsatz für die Gemeinschaft“, würdigte Bürgermeister Hans Jürgen Schüller den Feuerwehrmann bei der Ehrung auf Schloss Nörvenich. Die offizielle Anerkennung langjähriger Leistungen bildete einen Höhepunkt der Jubiläums „112 Jahre Freiwillige Feuerwehr – Löschgruppe Nörvenich“.

Bei den zweitägigen Feiern des Jubiläums wurden ferner Beförderungen verdienter Feuerwehrleute vorgenommen. Von Wehrführer Eberhard Ruland wurden ernannt: Mario Kremer zum Unterbrandmeister, Oliver Hartlieb zum Brandmeister und Alexander Berger zum Oberbrandmeister. Oliver Hartlieb hatte zugleich das ihm angetragene Amt des stellvertretenden Löschgruppenführers übernommen. Ruland wünschte als Leiter der Feuerwehr den Kameraden für ihr Wirken alles Gute.

Die Freiwillige Feuerwehr in der Großgemeinde Nörvenich mit insgesamt 14 Ortsteilen hat einen guten Ruf. Dazu hat auch die Jubiläumsveranstaltung der Löschgruppe Nörvenich im Schloss beigetragen, die Alexander Berger mit weiteren Kollegen im Rahmen eines Festkomitees organisierte. Schlossherr John G. Bodenstein ermutigte die Traditionsvereine, ihre Jubiläen öffentlich begehen und dabei Bürger und Gemeinde einzubeziehen. „Wer etwas leistet hat Vorbildfunktion. Und was geleistet wird, soll auch die Jugend erfahren, um in der Folge sich selbst zu engagieren“, sagte Bodenstein. Fest stehe ferner: „Die Bürger von Nörvenich haben allen Grund, der Feuerwehr und dem Feuerwehrnachwuchs besonders dankbar zu sein.“

Persönliche Werkzeuge