JGL 2007

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lehrgangsteilnehmer

Seit 1997 bildet die Kreisjugendfeuerwehr Düren ihre Jugendbetreuer (JF-Warte) selbst aus.

Aus diesem Grund trafen sich vom 31.08. – 02.09. und 7. - 9. September 20 Feuerwehrmänner und vier Feuerwehrfrauen in der Jugendstätte Rursee in Nideggen-Schmidt. Hier wurden ihnen die Grundlagen für die Arbeit eines Jugendgruppenleiters vermittelt. Rechte und Pflichten, Gruppenpädagogik, Finanzierung einer Jugendfeuerwehr, Unfallverhütungsvorschriften, Spiele und vieles andere mehr standen auf dem prall gefüllten Programmplan. Sinn und Zweck war es, nicht nur bestimmte Inhalte zu vermitteln, sondern auch Erfahrungen in der allgemeinen Jugendarbeit auszutauschen. Oft wird von Außenstehenden nicht erkannt, dass Jugendfeuerwehr nicht nur die Ausbildung als Feuerwehrmitglied ist, sondern etwa 50 % der Zeit auf die allgemeine Jugendarbeit, wie Gruppenabende, Fahrten, Zeltlager etc. entfallen.

Lehrgangsleiter ist seit vielen Jahren Alwin Sprünker aus Aldenhoven. Die Dozenten waren nicht nur Feuerwehrangehörige, sondern auch Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen.

Die Jugendleitercard
Alle 20 Teilnehmer und 4 Teilnehmerinnen erhielten eine Teilnahmebescheinigung, die sie, zusammen mit der Jugendleitercard, für die nächsten drei Jahre als geprüfte Jugendleiter ausweist. In drei Jahren treffen sich alle wieder zu einem Fortbildungsseminar.

In diesem Jahr haben zum ersten Mal auch Teilnehmer/innen von außerhalb des Kreises Düren teilgenommen. Zwei Teilnehmer/innen sind aus Aachen gekommen, einer aus Bonn. Dadurch konnte man auch von den Erfahrungen fremder Jugendfeuerwehren lernen.

Der Dürener Wehrleiter Jürgen Pelzer wurde mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW für seine 10-jährige ehrenamtliche Dozententätigkeit ausgezeichnet. Aus dem gleichen Grund erhielt Kreisjugendpflegerin Franziska Orkisz die große Ehrengabe der Kreisjugendfeuerwehr Düren. Überreicht wurden die Ehrungen von Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Kirschbaum.

Ausgebildete Jugendgruppenleiter sind nun: Sebastian Ganser und Jennifer Göble, Aachen; Marcel Franzen und Hubert Moberts, Aldenhoven; Reiko Arm, Bonn-Duisdorf; Janka Reuland und Stefan Treuling, Düren; Thorsten Schneider, Hürtgenwald; Bernd Peterhoff, Jülich; Sebastian Janssen, Swen Jünger, Andrea Marx und Daniel Spitz, Kreuzau; Patrick Greisner und Hans-Peter Krieger, Linnich; Markus Hanelt, Josef Kipp, Nicole Lüdtke, Dennis Schier und Nicklas Schleiermacher, Nörvenich; Stefan Begemann, Titz sowie Tobias Gorgens, Marcus Klinkhammer und Stefan Klinkhammer aus Vettweiß.

Persönliche Werkzeuge