Jugendfeuerwehr Oberbolheim

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugendfeuerwehr Oberbolheim
Feuerwehr: Nörvenich (JF-Seite)
JFW:
  • Don Franzen
  • Torsten Mirle (stellv.)
  • E-Mail: jf.oberbolheim@feuerwehr-­noervenich.de
Jugendsprecher:
  • Domnik Mirle
  • Jessica Mirle (stellv.)
Homepage:

Jugendfeuerwehr Oberbolheim

Gründungsjahr:

2007

Stärke:

12

KJF-Rekorde
KJF-Rekord:24 Stunden Fahrrad fahren Oberbolheim 2010
Übungstermine

Alle 14 Tage samstags von 9.30-13.00 Uhr

Einzugsbereich
  • Oberbolheim
  • Nörvenich
  • Hochkirchen
  • Eggersheim
Referenzliste


Inhaltsverzeichnis

Dienstplan 2014

Juni

  • 20.06-22.06 Kreiszeltlager
  • 28.06 Tag des Fördervereins


August

  • 16.08 Praktische Übung
  • 17.08 Sommerfest Schützen Oberbolheim
  • 30.08 ?????????


September

  • 13.09 Gefahren der Einsatzstelle - Verkehr
  • 27.09 FwDv 3
  • 28.09 Tag der offenen Tür am FTZ


Oktober

  • 11.10 Tragbare Leitern/Funkübung
  • 25.10 Vorbereitung Jugendflamme


November

  • 08.11 Vorbereitung Jugendflamme
  • 22.11 Vorbereitung Jugendflamme
  • 29.11 Weihnachtsbaumaufstellen


Dezember

  • 06.12 Vorbereitung Jugendflamme
  • 20.12 Jahresabschluss

Termin für die 24STD Übung wird noch bekannt gegeben

Der Dienst ist für alle Verbindlich, die einzelnen Themen und Termine können aus aktuellen Gründen geändert werden. Übungsbeginn ist immer um 9:30Uhr und Endet ca. 13Uhr.


2013

„Jugendfeuerwehr on Tour“

Der letzte Übungsdienst der Jugendwehr Oberbolheim, vor der Sommerpause, stand unter dem Motto „Tour de Nörvenich“. Angelehnt an die große Frankreich Rundfahrt fuhren Jugendfeuerwehrmitglieder gemeinsam mit ihren Eltern und Betreuern rund um Nörvenich. Insgesamt wurde eine Strecke von 25km zurückgelegt. Auch wenn sich manche recht sportlich gekleidet hatten sollte der Spaß im Vordergrund stehen. So galt es auf der Strecke verschiedenste Stationsspiele wie Teebeutelweitwurf oder Papierfliegerweitfliegen zu meistern. Im Ziel wurde feierlich die Siegerehrung vorgenommen und die Jugendfeuerwehr lud zu Spezialitäten vom Feuertopf ein.

2010

DORFSIRENE GIBT STARTSCHUSS

24 Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Oberbolheim am 24.-25.04.2010


Die alte Dorfsirne heult auf und damit war der Startschuss für die vierte 24-Stunden-Übung vom 24.-25.04.2010 der Jugendfeuerwehr Oberbolheim gefallen.

Ziel der 24-Stunden-Übung ist es die Jugendfeuerwehr an das Alltagsleben der Feuerwehr heranzuführen. Neben dem Aspekt der Feuerwehrausbildung wie z. B. Knoten und Stiche, wurden auch verschiedene Einsätze simuliert, die auch im Alltag eintreten können.

Insgesamt waren 8 Einsätze abzuarbeiten. Es handelte sich hierbei unter anderem um folgende Szenarien:

  • Kellerbrand mit vermisster Person
  • Person von Baugerüst gestürzt
  • Gebäudebrand auf dem Fliegerhorst Nörvenich
  • Person unter Holzstapel begraben
  • Hausbrand
  • Ölspur
  • Leitersturz in Dorweiler
  • PKW-Brand

Einen besonderen Dank geht an den Malteser Hilfsdienstes Nörvenich, welcher einen Krankenwagen inklusive Besatzung für die Dauer der Übung stellte. Aber auch einen besonderen Dank an den Fliegerhorst Nörvenich, die uns einen außergewöhnlichen Einsatz ermöglichten.

Bei einem kurzen Besuch machten sich der stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Mohr, stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Maik Reifferscheidt, sowie der stellv. Wehrleiter Klaus Schoubye einen Einblick über die geleistete Arbeit der Jugendfeuerwehr. Übereinstimmend wurde der hohe Stand der Ausbildung der Jugendfeuerwehr gelobt.

Mit einem starken Teamgeist wurden die Übungen von allen Beteiligten gut abgearbeitet. Die 24-Stunden–Übung wurde mit dem „traditionellen“ Hamburger-Grillen beendet.

Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim möchte sich bei allen Helfern bedanken, ohne die eine solche Übung nicht möglich gewesen wäre.


24 Stunden Rekordversuch

Es ist soweit das nächste große Highlight der

Jugendfeuerwehr Oberbolheim steht an.

Die Mädchen und Jungen versuchen am 4.- 5. September 2010 einen Rekord im 24 Std. Fahrradfahren aufzustellen.

Dieser Rekord wird dann in das Rekordbuch der Kreisjugendfeuerwehr Düren eingetragen. In diesem Buch stehen schon Rekorde von anderen Jugendfeuerwehrgruppen, wie z.B.:

24 Stunden-Schwimmen oder 6 Stunden Dauerrutschen.

Wir möchten uns, mit unserem Rekord, in diese Liste einreihen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns beim Rekordversuch der Jugendfeuerwehr Oberbolheim die Daumen drücken.


Rekord der Jugendfeuerwehr Oberbolheim

Rekord der Jugendfeuerwehr Oberbolheim

Am 04. September um 12 Uhr fiel der Startschuss für „24 Stunden Fahrrad fahren“ der Jugendfeuerwehr Oberbolheim.

Zwölf Jugendfeuerwehrkameraden und fünf Betreuer stellten sich der großen Aufgabe. Bedingung der kommenden 24 Stunden war es, dass immer nur ein Radfahrer unterwegs sein durfte und dass nachts von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr nur die Betreuer fahren durften.

Gefahren wurde auf einer 433 Meter langen Rundstrecke im Ortskern von Oberbolheim.

Ziel war es, innerhalb von 24 Stunden, so viel Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zu erfahren, um anschließend einem Eintrag ins „Rekordbuch der Kreisjugendfeuerwehr Düren“ zu bekommen.

Das „Rekordbuch der Kreisjugendfeuerwehr Düren“ wurde vor gut zwei Jahren ins Leben gerufen. Hier werden, ähnlich wie im bekannten Guinnessbuch, Rekorde festgehalten.

Am 05. September um 12 Uhr war es dann so weit: die langen 24 Stunden waren vorbei und die Jugendfeuerwehr Oberbolheim hatte mit ihren Fahrrädern stolze 1047 Runden gefahren, was eine Gesamtlänge von 453,351 km ergibt.

Es war ein rundum gelungenes Ereignis. Bedanken möchte sich die Jugendfeuerwehr Oberbolheim aber auch bei den vielen freiwilligen Helfern. Ohne Sie wäre so ein Ereignis nicht möglich gewesen. Einen Dank auch an die Schiedsrichter der Kreisjugendfeuerwehr.

Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim reiht sich mit dem 24 Stunden Fahrradfahren nun in die Liste der Rekorde im „Rekordbuch der Kreisjugendfeuerwehr Düren“ ein.





2009

Eisiges Vergnügen

Am Samstag, dem 28.02.09, besuchte die Jugendfeuerwehr Oberbolheim die Eisporthalle in Eschweiler. Nachdem alle am Gerätehaus Oberbolheim eingetroffen waren, ging es dann mit zwei Mannschaftswagen der Feuerwehr Richtung Eschweiler. Nach einer kurzen Fahrt und einem schnellen Umziehen war es dann soweit. Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim eroberte die Eisbahn in Eschweiler. Einige konnten sich schon sehr gut auf dem Eis halten und zogen ihre Bahnen. Bei dem ein oder anderen hatte es etwas gedauert. Aber nach einigen leichten Stürzen, zogen dann auch die restlichen Jugendfeuerwehrmitglieder ihre Bahnen. Nach 5 Stunden war die Jugendfeuerwehr erschöpft und zufrieden wieder in Oberbolheim, mit dem Ziel, 2010 wieder nach Eschweiler zu fahren.






Wochenendausflug

Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim startete am 03.07.09 ihren Wochendausflug nach Berterath (Belgien). Angekommen an der Herberge, hieß es erstmal Lage erkunden und Betten beziehen. Später am Abend forderte die JF die Betreuer zu einem Fußballspiel heraus, welches sie klar gewinnen konnten. Am zweiten Tag ging es mit einem Highlight weiter. Die große Jugendfeuerwehr-Olympiade stand an mit den verschiedensten Spielen, wie z.B. Flaschenzielsetzen oder Teebeutelweitwurf. Nach dem Mittagessen ging es mit einem Ausflug ins Waldbad nach Prüm weiter bevor die Jugend den Abend mit einem Lagerfeuer ausklingen ließ. Am Sonntag hieß es dann nach dem Frühstück „Sachen packen“ und ab nach Hause.






Dritte 24 Stunden Übung / 01.08.-02.08.09

12Uhr......Die alte Dorfsirne heult auf und damit war der Startschuss für die dritte 24Stundenübung der Jugendfeuerwehr Oberbolheim gefallen. In den nächsten 24 Stunden galt es für die Jugend die verschiedensten Einsätze abzuarbeiten, teilweise in Begleitung des Malteser Hilfsdienst Nörvenich oder auch mit Hilfe anderer Jugendfeuerwehren der Gemeinde. So war z.B. am Samstag ein Alarmstichwort verunglückte Person im Wald. Dieser Einsatz forderte von der Jugend Mut und Vertrauen, da die verletze Person mittels Trage aus unwegsamem Gelände abgeseilt werden musste. Ein weiters Highlight war ein inszenierter Dachstuhlbrand. Hierbei wurde ein kompletter Dachstuhl mittels Nebelmachinen verqualmt. Es mussten 2 vermisste Personen gefunden werden und der Brand musste mittels Außenlöscharbeiten unter Kontrolle gebracht werden. Bei diesem Einsatz stand uns die Jugendfeuerwehr aus Eschweiler über Feld tatkräftig zur Seite und beide Personen konnten sicher geborgen werden. Aber nicht nur der feuerwehrtechnische Aspekt stand im Vordergrund. Spaß und Entspannung sollten auch nicht fehlen und so wurde abends, bei Stockbrot über offenem Feuer, kurzer Hand eine kleine Modenschau der Jugend durchgeführt. Auch am Sonntag ließen sich die Jugendlichen die Laune durch das schlechte Wetter nicht vermiesen. Ausgeruht und mit neuer Kraft bewältigten sie auch an diesem Tag die verschiedensten Einsätze wie z.B. einen Treppensturz. Bei diesem Einsatz mussten sie eine Patientin, welche die Treppe hinunter gestürzt war, behandeln und retten.

Abgerundet wurde die komplette 24Stundenübung mit einem kleinem Grillfest.

Die Jugendfeuerwehr möchte sich auch nochmals auf diesem Wege bei all den bedanken, die diese 24Stunden voller Spaß und Einsatzerfahrung ermöglicht haben.









Jugendflamme mit Erfolg bestanden

Die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr ist ein Ausbildungsnachweis in 3 Stufen. Sie ist bundeseinheitlich organisiert. Sinn und Zweck ist es, die Kinder und Jugendlichen auf ihr Alter abgestimmt an den Kenntnisstand im Feuerwehrdienst heranzuführen. Die Stufe 1 wird auf örtlicher Ebene durchgeführt und wird aufgeteilt in Stufe 1a und 1b, die Stufen 2 und 3 hingegen auf Kreisebene.

Geprüft wurde unter anderem: Knoten und Stiche, Absetzen eines Notrufes, Handhabung eines Strahlrohres bzw. Verteilers, sowie sicheres Ausrollen eines Feuerwehrschlauches.

An der Jugendflamme 1a haben erfolgreich teilgenommen:

Carina Pütz, Franceska Scheppers, Daniel Kuhl

Die Jugendflamme 1b bestanden mit Erfolg:

Sarah Schulz, Domenic Mirle, Frederik Essing, Jan Kredelbach


Wir gratulieren natürlich auch allen Teilnehmern der Jugendfeuerwehr Eschweiler über Feld




Jugendfeuerwehr zu Besuch beim Tag der Vereine

Am Tag der deutschen Einheit präsentierten sich Vereine aus Nörvenich in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt rund um Grundschule. Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim besuchte das Fest und staunte über das bunte Treiben.

Es gab eine Menge zu entdecken und zu lernen. So stellte der Rassegeflügelzuchtverein einige seine Exemplare aus und die Karnevalsgesellschaft „Fidele Jonge" zeigte ihr Können in diversen Tanzdarbietungen. Aber das Motto war nicht nur "Gucken" sondern auch Mitmachen. An zahlreichen Station konnte man selbst Hand anlegen und zeigen was man kann. So hatte die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft einen Schießstand aufgebaut an dem man sein Glück versuchen konnte. Für die etwas Jüngeren gab es eine Hüpfburg sowie einen Kettcarparcour. Auch am Stand des THW bewiesen die Jugendfeuerwehrmitglieder Mut und Geschick. Hier konnten sie mit Hilfe von Hebekissen ein Auto anheben oder sich über eine Seilkonstruktion in die Höhe ziehen lassen.



Weihnachtsbaumschmücken 2009

Mit dem diesjährigen Weihnachtsbaumschmücken läutete die Jugendfeuerwehr Oberbolheim die Weihnachtszeit ein.

Bei warmem Kakao und Waffeln erfreuten sich alle daran, wie schön der Baum von der Jugendfeuerwehr und Kindern aus dem Dorf geschmückt worden war. Anschließend besuchte sogar der Nikolaus das Fest und verteilte seine Gaben an alle Kinder.


2008

Ferienprogramm I

In diesem Sommer veranstaltet die JF Oberbolheim ihr erstes Ferienprogramm. Teilnehmen können alle JFM Oberbolheim, sowie alle Jugendliche ab 8 Jahre aus Oberbolheim.

Termine:

  • 05.07.08 Bubenheimer Spieleland
  • 19.07.08 Brückenkopfpark Jülich
  • 09.08.08 JF-Aktionstag in Oberbolheim


24 Stunden-Übung der JF Oberbolheim

Vom 2. August 12.00 Uhr bis zum 3. August 12.00 Uhr fand die zweite 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr Oberbolheim statt.

Mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes Nörvenich, welcher einen Krankenwagen inklusive Besatzung für die Dauer der Übung stellte, wurde dann um 12.00 Uhr der Startschuss gegeben.

Nach gemeinschaftlichem Mittagessen und anschließender feuerwehrtechnischer Ausbildung, wie etwa Fahrzeugkunde, wurden die Jungfeuerwehrleute zu ihrem ersten Einsatz gerufen.

Neben dem Aspekt der Feuerwehrausbildung wurde der Jugend auch durch den MHD die „Erste Hilfe“ bei verschiedenen Einsätzen, welche von jedem auch im Alltag angetroffen werden können, erläutert.

Insgesamt waren 10 Einsätze abzuarbeiten. Es handelte sich hierbei unter anderem um folgende Szenarien:

  • Person unter Strohballen
  • Feldbrand
  • Person von Leiter gestürzt
  • Ölspur
  • vermisste Person
  • Containerbrand beim Bauhof im Gewerbegebiet
  • blutende Wunde nach Hundebiss
  • Gebäudeabsicherung vor Feuerübergriff
  • Waldbrand
  • Person verunglückt bei Strommastarbeiten

Die Übungen wurden von allen Beteiligten gut abgearbeitet. Die 24-Stunden–Übung wurde mit gemeinschaftlichem Hamburger-Grillen beendet.

Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim möchte sich bei allen Helfern bedanken, ohne die eine solche Übung nicht möglich gewesen wäre.

Bild:24 h Übung 2008 101.jpg


Auf den Spuren von Fuchs und Hase

Am Samstag, dem 11.10.08, führte die Jugendfeuerwehr Oberbolheim einen Wald-Tag durch.

Begleitet von den ortsansässigen Jägern wurde eine Wanderung durch den Nörvenicher Wald geführt und den Jugendfeuerwehrleuten wurde anhand von Abdrücken im Waldboden erklärt, zu welchen Tieren diese Abdrücke gehören.

Was ist das denn für ein Vogel?

Nach einem einstündigen Fußmarsch wurde am Waldesrand bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam Mittag gegessen. Dabei wurden noch viele Fragen von den Jugendfeuerwehrleuten beantwortet.

Ebenfalls konnte die Jugendfeuerwehr noch einige Tiere hautnah erleben. Die Jäger brachten zu diesem Tag mehrere einheimische „Wildtiere“, wie z.B. Eule, Falke, mit.

Die Jugendfeuerwehr Oberbolheim möchte sich hiermit nochmals für den interessanten Einblick vom Nörvenicher Wald bei den Jägern bedanken.

Hierüber berichtete die bundesweite Zeitschrift "LAUFFEUER" in der Dezemberausgabe 2008:


"Wir schmücken unseren Dorfweihnachtsbaum"

Nun kommen sie wieder. Die langen dunklen Abende und die Lichter werden wieder früh eingeschaltet. Wenn diese Zeit kommt, dann steht auch bald Weihnachten vor der Tür.

Wir, die Jugendfeuerwehr Oberbolheim, möchten Licht in die dunkle Jahreszeit bringen.

Deshalb schmücken wir am Samstag, dem 29.11.08, ab 16.30 Uhr, den Dorfweihnachtsbaum in Oberbolheim auf der Dorfwiese.

Kommen auch Sie einfach vorbei und verbringen ein paar gemütliche Stunden mit uns. Trinken Sie mit uns einen warmen Kakao oder essen eine Bratwurst. Schauen Sie zu, wie unser „Dorfweihnachtsbaum“ Licht in die Dunkelheit bringt.

Über einen Besuch würde sich die Jugendfeuerwehr Oberbolheim sehr freuen.

Ihre Jugendfeuerwehr Oberbolheim


Abnahme Jugendflamme 1a in Pingsheim

Am Freitag, dem 28.11.08, nahm die Jugendfeuerwehr Oberbolheim an der Jugendflamme 1a in Pingsheim teil.

Die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr ist ein Ausbildungsnachweis in 3 Stufen. Sie ist bundeseinheitlich organisiert. Sinn und Zweck ist es, die Kinder und Jugendlichen auf ihr Alter abgestimmt an den Kenntnisstand im Feuerwehrdienst heranzuführen. Die Stufe 1 wird auf örtlicher Ebene durchgeführt und wird aufgeteilt in Stufe 1a und 1b, die Stufen 2 und 3 hingegen auf Kreisebene.

Geprüft wurde unter anderem: Knoten und Stiche, Absetzen eines Notrufes, Handhabung eines Strahlrohres bzw. Verteilers, sowie sicheres Ausrollen eines Feuerwehrschlauches.

An der Jugendflamme 1a haben teilgenommen: Jan Kredelbach, Domenic Mirle, Sarah Schulz und Frederick Essing

Michael Mohr, Gemeindejugendwart Nörvenich, war mit den erzielten Ergebnissen und dem Ausbildungsstand sehr zufrieden.

Persönliche Werkzeuge