Jugendfeuerwehrgruppe aus Drove/Thum meistert Prüfungen der Jugendflamme Stufe 2

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Kreuzau lernen fleißig - der Spaß und das gemeinsame Miteinander gehört dazu. Fünf Nachwuchskräfte erreichten die Jugendflamme Stufe 2. Da gab es die Glückwünsche vom Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Kirschbaum und Gemeindejugendwart Michael Bramer.

Aufbau des Werfereinsatzes

Am Samstag, dem 8.6.2013, reisten sieben Jugendliche aus den Ortschaften Drove und Thum zur Prüfung nach Hürtgen in die Eifel. In den letzten Wochen wurde fleißig dafür geübt, und nun sollte das erlernte Wissen· gezeigt werden. Der Wertungsrichter war extra aus der Stadt Jülich angereist.

Der Nachwuchs musste einen Werfereinsatz aufbauen, einen Staffellauf von 400 Metern in 120 Sekunden meistern und Fragen zu den 20 wichtigsten Geräten der Feuerwehr beantworten.

Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Kirschbaum gratulierte dem Feuerwehrnachwuchs zu der gezeigten Leistung und bedankte sich bei den Jugendlichen und ihren Betreuern für ihr Engagement.

Die Jugendlichen waren im Einzelnen: Niklas Lövenich, Luca Mörkens, Dominik Müller, Ricardo Nießen und Marco Schiffer. Als Ersatz waren dabei: Nils Jünger und Domenick Reufsteck.

Als Belohnung besuchte die ganze Mannschaft mit ihren Betreuern auf dem Rückweg noch einen türkischen Imbiss.

Die Jugendfeuerwehr steht allen Jugendlichen ab 10 Jahren aus der Gemeinde Kreuzau offen. Bei Interesse einfach die örtliche Feuerwehr oder die Gemeindeverwaltung Kreuzau, Herrn Klüser, ansprechen.

Weitere Informationen zur Feuerwehr Kreuzau unter http://www.ff-kreuzau.de

Persönliche Werkzeuge