Jugendflammenseminar 2012 in Welldorf

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kreisjugendfeuerwehr Düren mit ihren 60 Jugendgruppen zwischen Titz und Heimbach bildet seit 1997 ihre Jugendwarte und Jugendbetreuer selbst aus und auch weiter.

Aus diesem Grund trafen sich am 11.02.2012 zehn Jugendwarte im Gerätehaus in Jülich-Welldorf zum Neigungslehrgang: „Jugendflamme - Leistungsspange“.

Die „Jugendflamme“ der Deutschen Jugendfeuerwehr ist ein Ausbildungsnachweis in 3 Stufen. Sie ist bundeseinheitlich organisiert. Sinn und Zweck ist es, die Kinder und Jugendlichen, auf ihr Alter abgestimmt, an den Kenntnisstand im Feuerwehrdienst heranzuführen.

Die Leistungsspange ist das Leistungsabzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr und wird auf mehreren Terminen, über das Jahr verteil, von den Abnahmeberechtigten der Landesjugendfeuerwehr NRW, abgenommen.

Die Vorgehensweise bei der Ausbildung und Vorbereitung der einzelnen Jugendfeuerwehrgruppen auf diese „Wettkämpfe“ ist ein wichtiges Thema in den Reihen der Jugendwarte und so hatten sie sich das folgende Programm für dieses Seminar gewünscht:

  • Bundesrichtlinien
  • Richtlinien der KJF Düren
  • Ausbildungsinhalte
  • Abnahmebedingungen
  • Arbeitsunterlagen

Aber auch der allgemeine Erfahrungsaustausch im Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung gehörte zum Lehrgang.

Nach einem erfolgreichen Tag, freuen sich nun alle Jugendwarte das Ausbildungsprogramm „Jugendflamme und Leistungsspange“ in ihren Gruppen umzusetzen.

Persönliche Werkzeuge